Alex Thomas – Lux Domini

17. Dezember 2012
By Holger Nickel

Thriller

Der Kirchenthriller „Lux Domini“ ist schon als Hardcover im Jahr 2011 in Deutschland erschienen. Jetzt gibt es das Buch im Blanvalet Verlag als Taschenbuch. Seit dem 17. Dezember ist es erhältlich, ein Roman der Lust auf mehr macht. Simpel aber fesselnd geschrieben, treibt einen die Spannung an, wir wollen mehr erfahren. Selbst wer mehr als die Hälfte gelesen hat, weiss noch immer nicht, wer was warum und aus welchen Gründen tut. Ein Kampf innerhalb der Mauern des Vatikans, Gut gegen Böse – Traditionalisten gegen Modernisten. Viele interessante Themen werden angesprochen, wie etwa „Wie soll die Kirche geführt werden?“

Inhalt

Zwei Hauptfiguren, die bald unmittelbar miteinander verbunden sind. Der Roman „Lux Domini“ fängt in der Kindheit von Catherine Bell an, einem Mädchen, dass über mediale Fähigkeiten verfügt. Sie kann die Aura von Menschen erkennen, sieht ob sie Gut oder Böse sind und, in einem ersten Fall, dass jemand ein Mörder ist. Der Hausmeister ihrer Schule wird von ihr beschuldigt und schließlich überführt. Damit hat sie nicht nur einen Mörder kleiner Jungen erkannt, sondern auch Ben gerettet, der fast das nächste Opfer geworden wäre. Zwei Jahrzehnte später sind Catherine und Ben in der Kirche tätig, Catherine als Schwester, die kirchenkritische Bücher schreibt, Ben direkt im Vatikan dem Kardinal Marc Ciban unterstellt. Er soll die Ermittlung in einem Todesfall leiten. Der Mentor der beiden Pater Darius ist verstorben, war es ein Unfall oder Mord? Bald wird klar, dass es schon der dritte Mord gewesen ist, alle gelten dem Papst. Leo ist die zweite Hauptperson, er soll geschwächt werden. Verschiedene Kirchenkreise haben unterschiedliche Meinungen, wie die katholische Kirche geführt werden sollte, und manchen ist Leos Verhalten eindeutig zu fortschrittlich. Die Kirche braucht Führungsstärke, Brüderlichkeit kann nicht funktionieren. Doch es gibt im Vatikan natürlich noch viele Geheimnisse in die Catherine und Ben erst allmählich involviert werden und Einblick erhalten. Der Papst hat Unterstützer, auf mentaler Ebene – parapsychologische wenn man so möchte. Verliert er eine seiner Verbindungen so schwächt ihn das, ein uraltes Mysterium, das nur wenige kennen und noch weniger kennen diese Papstgehilfen die nach und nach dezimiert werden, damit der Papst krank wird und abdanken muss. Doch es gibt noch mehr Rätsel – Catherine kann mit ihren Fähigkeiten den Papst helfen, doch sie müssen sich beeilen den Mörder und seinen Meister ausfindig zu machen.

Kritik

Sich langsam aufbauende Spannung auf 442 Seiten plus ein paar Worterklärungen. Das Erstlingswerk des Ehepaares Thomas kann überzeugen ist relativ pragmatisch und nüchtern geschrieben. Die paranormale oder parapsychologische Ebene tritt nur selten auf, wenn Catherine mit einem Toten per Traum kommuniziert oder der Papst seine Gehilfen hat. Der Bezug zu einem „Verrat, der die Menschheit seit 2.000 Jahren vor der Apokalypse bewahrt“, wie es auf dem Cover steht, offenbart sich den Lesern erst sehr spät, ebenso damit verbunden das mysteriöse Evangelium des Judas.

Der Thriller verbindet Lesevergnügen und Spannung in guter belletristischer Form. Lesen können ihn sicher auch schon Jugendliche. „Lux domini“ hat 85 Kapitel, was zur Lesefreundlichkeit natürlich beiträgt. Ein Vatikanthriller der mitreißt und ein gutes Ende hat. Alex Thomas hat inzwischen schon einen weiteren Roman veröffentlicht: „Engelspakt“.

Alex Thomas ist ein Pseudonym für das Ehepaar Thomas, das im Westen Londons, in England lebt. Er ist Professor, sie seit langem im Buchvertrieb tätig. Der Aufbau des Romans ist perfekt leserfreundlich gestaltet, kurze Kapitel, einfache Sprache und eine Spannung, die erst spät ihre Entfaltung findet. Etwas Mystik und viel Vatikansthriller. Veränderung und Modernisierung oder Stillstand und Beibehaltung der alten Ordnung… Führung und Brüderlichkeit – Demokratie funktioniert einfach nicht (S. 205).

Bewertung: 8/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 2/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.