All Eyez on Me

12. November 2017
By Holger Nickel

Biopic / Musikdrama

Seine Musik wurde Kult, sein Name zur Botschaft. Das Leben des Tupac Shakur. Ab 09. November 2017 gibt es den Film „All Eyez on Me“, die Biographie eines der größten Rapper der 1990er Jahre auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand. „I’m not saying I’m gonna change the world, but I guarantee that I will spark the brain that will change the world.“ – Tupac Shakur. Für die einen ist er die Hip-Hop-Legende schlechthin, der 75 Millionen Alben weltweit verkaufte, einen Hit („Changes“, „California Love“, „Dear Mama“) nach dem anderen landete und eine sozialkritische Stimme hatte, nach deren Macht die Leute verlangten. Für die anderen ist er der kriminelle Rapper, der knapp ein Jahr seines sehr kurzen Lebens im Knast saß: Tupac Amaru Shakur alias 2Pac. Eine Biographie die vieles zeigt und die Zuschauer am Ende doch mit ihrer Beurteilung des Charakters des Künstlers und der Art der Person alleine lässt.

Inhalt

„All Eyez on Me“ erzählt die Geschichte von Tupac Shakur (Demetrius Shipp Jr.) und seinem Leben voller Ruhm, Glück, Konflikten und Gewalt. Aufgewachsen in den Straßen New Yorks und hineingeworfen in eine Welt aus Ungerechtigkeit und Willkür, beobachtet er, wie seine Community an Drogen zerbricht und von einer brutalen Polizeimacht unterdrückt wird. Seine Mutter hat wechselnde Männer, agiert immer politisch, ist eine starke Frau, die aber immer auch Schwächen offenbart.

Schon früh experimentiert Tupac mit Rap, um seiner Realität als junger schwarzer Mann eine Stimme zu geben. Sein Erfolg und plötzliche Berühmtheit werden aber gleichzeitig auch sein Untergang sein: Immer wieder gerät er mit dem Gesetz in Konflikt. 1995 muss er erneut ins Gefängnis. Als er nach seiner Entlassung zu Death Row Records geht und das Doppelalbum „All Eyez on me“ veröffentlicht, wird 2Pac zu einem der beliebtesten Rapper auf dem Planeten. Einem mit permanenten Geldproblemen. Am 7. September 1996 wird er in Las Vegas auf offener Straße angeschossen. Sechs Tage später stirbt er mit nur 25 Jahren.

Kritik

Wer war 2Pac? Als Jugendlicher in den 1990er Jahren ist mir sein Werdegang, sein Erfolg noch präsent, hat mich sein Tod schockiert. Sogar eine CD habe ich mir gekauft. Wer 2Pac wirklich war, die Frage stellen die alle, die nur so latent an der Person interessiert waren und sind auch nach dem Film noch. Zu ambivalent ist die Figur, in seinen politischen Forderungen, in der Reaktion auf frauenfeindliche Texte, in seiner Art zu dubiosen Figuren… Ein 25-jähriger, der häufig Pech hatte, lässt es sich so einfach zusammenfassen? Der aber dennoch ein kurzes aber sehr erfolgreiches Leben hatte. Fast nur unbekannte Darsteller in den wichtigen Rollen, ein guter Demetrius Shipp Jr., aber auf der anderen Seite die Kritiken der echten Weggefährten, wie etwa Jada Pinkett Smith. Musikalisch wird dem Rapper ein Denkmal gesetzt, aber auch hier wäre mehr möglich gewesen, in über zwei Stunden. Maschseeperlen.de verlost drei DVDs zum Film. Schickt eine Mail an den Redakteur bis zum 19. November.


Das Bonusmaterial besteht aus Wie ich Tupac wurde, Demetrius-Shipp.Jr – Raw Audition Tape sowie dem Trailer und Filmtipps.

All Eyez on Me: USA 2017; Regie: Benny Boom; Darsteller: Demetrius Shipp jr., Danai Jekesai Gurira, Kate Graham, Annie Ilonzeh, Dominic L. Santana; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 134 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 2,39:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Highlight Communications / Constantin Film / Universal Pictures. Veröffentlichung Verkauf: 09. November 2017.

Bewertung: 7,8/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 2/4  - Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.