Always Shine

20. April 2017
By Holger Nickel

Thrillerdrama

Tolle Schauspielerinnen in einem Film der schwierig zu rezensieren ist. „Always Shine – Freund für immer…“ ist ein Thrillerdrama um zwei ehemals beste Freundinnen, die sich inzwischen zu Rivalinnen entwickelt haben und dennoch ein gemeinsames Wochenende in einer abgeschiedenen Waldregion verbringen. Was zunächst gut beginnt mit interessanten Dialogen schwenkt bald um, wenn das Schweigen wichtiger als die Worte wird. Wenn die Protagonistinnen, die zwar umwerfend aussehen, aber doch deutlich ihre Psychosen zeigen. Mackenzie Davis hat bislang in „Der Marsianer“, „Halt and catch fire“ sowie „Für immer Single“ überzeugt, während Caitlin FitzGerald aus „Masters of Sex“ und „Algebra in Love“ bekannt ist. Psychologisch wertvoll ist die Entwicklung, die sich in den Bildern widerspiegelt, extrem nervig wird es damit aber im zweiten Drittel ebenfalls.

Inhalt

Anna (Mackenzie Davis) und Beth (Caitlin Fitzgerald) waren einst beste Freundinnen, haben sich aber aufgrund von Streitereien und einem ständigen Konkurrenzkampf über die Jahre auseinandergelebt. Beide sind Schauspielerinnen geworden, die eine ist inzwischen erfolgreich, die andere nicht. Selbst wenn es bei den der einen, der etwas stilleren, hauptsächlich Horrorfilme mit Nacktszenen geworden sind, sie ist gut im Geschäft, sogar mit einer Werbung. Bei einem gemeinsamen Ausflug nach Big Sur, in Kalifornien, wollen die beiden wieder zu ihrer alten Freundschaft zurückkehren. Sie wohnen in einer abgeschiedenen Region in einem Haus, das Annas Verwandten gehört. Jedoch wird das Wiedersehen der früheren Freundinnen alles andere als herzlich und zwischen ihnen baut sich eine unheimliche Spannung auf, die in einer unausweichlichen Konfrontation endet. Zunächst noch bleibt es höflich, fast herzlich und intim. Doch schon beim ersten Pub-Besuch treten die Unterschiede deutlich hervor. Der Neid, die Missgunst und die gegenseitige Abneigung. Der Trip war vielleicht doch keine so gute Idee…

Kritik

Endlich mal wieder ein Film, der ein zur Weißglut bringt. Diesmal aber nicht, wie in Horrorfilmen durch unsinnige Handlungen oder Reaktionen, sondern durch die Apathie der Protagonistinnen und die eine völlig unglaubwürdige Aktion, die alles verändert. Gute Darstellerinnen in einem nicht so guten Film.  Maschseeperlen.de verlost eine DVD zum Film. Schickt eine Mail an den Redakteur bis zum 25. April.


Die Extras bestehen aus Filmtipps.

Always Shine: USA 2016; Regie: Sophia Takal; Darsteller: Mackenzie Davis, Caitlin FitzGerald, Lawrence Michael Levine, Alexander Koch, Jane Adams; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 83 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Französisch 5.1, Spanisch 5.1, Russisch VO 5.1; Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Arabisch, Italienisch, osteurop. & skandin. Sprachen, u.w.; Bild: 2,39:1 (16:9 anamorph Widescreen); Vertrieb: ©Sony Pictures Home Entertainment. Veröffentlichung Verkauf: 20. April 2017.

Bewertung: 7,1/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 1/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 2/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.