Arthur und die Freunde der Tafelrunde

12. Mai 2019
By Holger Nickel

Kinder- & Jugend-Animationserie

Inspiriert von der klassischen Artus-Sage erzählt die Animationsserie „Arthur und die Freunde der Tafelrunde“ die Abenteuer des Waisenjungen Arthur und seiner Freunde Tristan, Gawain und Sagramor, die zusammen mit Prinzessin Guinevere den Freundschaftsbund der Tafelrunde bilden. Alle sind noch jung und in Ausbildung, wenn man so möchte. Die TV-Erstausstrahlung folgte ab 23. März zur besten Sendezeit um 19 Uhr bei KIKA. Für Jungen und Mädchen, die „Robin Hood“, „Das Dschungelbuch“, „Wickie“ oder „Yakari“ lieben. Spannende Abenteuer in gut 10 Minuten erzählt und aufgelöst. Dieter Hallervorden spricht Merlin den Zauberer. Spannend und lustig sind die Geschichten des tapferen Waisenjungen Arthur, der mit seinen Freunden und dem Zauberer Merlin magische Abenteuer erlebt.

Inhalt

In der königlichen Burg von Camelot, in einer sagenhaften Welt voller Drachen, Zauberer, Einhörner und Dämonen, bilden drei junge Knappen, angeführt vom Waisenjungen Arthur und der unerschrockenen Prinzessin Guinevere, den Bund der Tafelrunde. Ihre Bestimmung ist es, mit Hilfe des gutmütigen Zauberers Merlin, die Burg vor Feinden und Gefahren zu bewahren. Doch Ihre größte Aufgabe ist es, entgegen den Gesetzen von Camelot, für ihre eigenen Werte und Überzeugungen einzustehen: Freundschaft, Zusammenhalt und Gerechtigkeit. In jeder der kurzen Episoden gilt es eine Aufgabe zu lösen, ein Problem aus der Welt zu schaffen. Wobei das meist relativ leicht zu gelingen scheint. Die Bösen sind  immer da, werden aber gestoppt, die Guten machen es richtig und ihnen gelingt der Befreiungsschlag. Das ist mitunter ein wenig zu gedankenschnell bzw. beinhaltet Gedankensprünge, die nicht immer stringent erscheinen. Doch die Serie richtet sich an Kinder und die werden das nicht weiter hinterfragen, solange die Atmosphäre und der Inhalt stimmen. Und das ist der Fall, sowohl in der ersten als auch in der zweiten Staffel.

Kritik

Die Figuren sind charmant und liebenswert gezeichnet. Arthur und seine Freunde, mit Frauenpower und tierischem Chuzpe. Die erste Staffel ist sehr gelungen, die zweite schließt sich dem Niveau an. Erfreulich, dass die Episoden nur jeweils ca. 11 Minuten dauern. Da sind wir bei euch, die Serie richtet sich in erster Linie an ein junges Publikum und für das sind die Folgen sehr gelungen.

Das Bonusmaterial besteht aus Filmtipps.

Arthur und die Freunde der Tafelrunde – Staffel 1 & 2 (O: Arthur et les enfants de la table ronde): F 2018; Regie: Jean-Luc Francois; Darsteller: -; FSK: ab 0 Jahren; Dauer: 624 (2x 312) Minuten, je 26x 11 Min.; Sprachen: Deutsch 5.1, Französisch 5.1; Untertitel: -; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph); Vertrieb: ©EuroVideo Medien. Veröffentlichung Verkauf: 11. April / 9. Mai 2019.

Bewertung: 8/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 3/4 – Erotik: -/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.