Belleville Cop

30. Mai 2019
By Holger Nickel

Krimi-Komödie

Omar Sy ist wieder auf der Leinwand zu sehen. Als französischer Polizist, der aufgrund eines Mordes an einem Freund in den USA ermitteln muss. In „Belleville Cop“ dürfen wir Komödie, Krimi und Politdrama in einem erleben. Ein unbescholtener französischer Polizist möchte den Mord an einem Freund aufklären, die Täter finden. Dafür muss er in die USA reisen und dort mit einem Einheimischen Cop aus Miami zusammenarbeiten. Das gestaltet sich nicht immer einfach, doch die möglichen Täter haben Immunität, sind Diplomaten. Da ist ein rankommen praktisch unmöglich. Es muss aber doch Wege geben, wie ein ungleiches Team zum Erfolg kommt, oder? Omar Sy, den wir alle noch aus „Ziemlich beste Freunde“ oder „Monsieur Chocolat“ kennen und Luis Guzmán („Traffic“, „Boogie Nights“) sorgen hier für Lacher und Erkenntnisse.

Inhalt

Baaba Keita (Omar Sy) ist Polizist im multikulturellen Pariser Stadtteil Belleville. Er ist noch nie aus seinem Viertel rausgekommen – ihm gefällt das Leben dort. Seine Freundin Lin (Diem Nguyen) allerdings hat darauf keine Lust mehr. Sie will hinaus in die Welt, auch wegen Baabas dominanter Mutter Zohra (Biyouna), die sich ständig in alles einmischt, wegen der er nicht mit ihr zusammenziehen möchte. Eines Abends wird Roland (Franck Gastambide) vor den Augen seines Jugendfreundes Baaba erschossen. Um den Mördern auf die Spur zu kommen, übernimmt Baaba Rolands Job – und zwar in Miami, am französischen Konsulat.

Doch ständig kommt der französische Bulle mit dem amerikanischen Gesetz in Konflikt, ständig muss sein neuer Partner Ricardo (Luis Guzmán) ihn bei den Cop-Kollegen raushauen. Das macht eine Freundschaft zwischen den beiden vorerst schwierig. Aber mit „Miami Vice“ als Vorbild und einem gigantischen Kokain-Deal direkt vor der Nase raufen sich die beiden zusammen, geraten bei ihren Ermittlungen immer tiefer in die Abgründe international agierender Drogenkartelle und entpuppen sich schon bald als absolutes Dream-Team.

Kritik

Erstaunlich konventionell, fast eine Hommage auf die 1980er und 1990er Jahre und dennoch ein sehr gelungenes Stück. Ein cooler Polizist aus Frankreich arbeitet mit einem Cop aus Miami zusammen und gemeinsam sind sie Verbrechern auf der Spur, die eine Nummer über ihnen stehen. Ein paar verschenkte Möglichkeiten, aber eine gute Cop-Komödie. Maschseeperlen.de und Ewig Suchender verlosen eine Blu-ray zum Film. Schickt eine Mail an den Redakteur bis zum 2. Juni.


Im Bonusmaterial befinden sich der Trailer und Filmtipps.

Belleville Cop: F 2018; Regie: Rachid Bouchareb; Darsteller: Omar Sy, Issaka Sawadogo, Luis Guzman, Eriq Ebouaney, Mike Benitez; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 107 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Französisch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 2,40:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Highlight Communications / Constantin Film / Universal Pictures. Veröffentlichung Verkauf: 23. Mai 2019.

Bewertung: 8/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 3/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.