Die Abenteuer von Wolfsblut

14. März 2019
By Holger Nickel

Animation

Ein besonderer Animationsfilm, gerade was die gezeichneten Tiere anbelangt, die schon außerordentlich aussehen. „Die Abenteuer von Wolfsblut“ ist ein Tierfilm über Menschen und Hunde bzw. Wölfe, über die Wildnis um uns herum, und in uns. Ein Werk, das zeigt, wie das Schlechte uns immer wieder herausfordert, doch das Gute kann obsiegen. Eine einfache, aber sehr intensive und kolossal bebilderte Geschichte und Wahrheit. Eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier, die ihre Grenzen kennt und gerade dem Tier seine Natur lässt. Obwohl unter Menschen lange aufgewachsen und gelebt, kann ein Tier wieder „ausgewildert“ werden, oder? Eine Geschichte, die vor 150 Jahren spielt, die aber noch heute aktuell sein könnte, vielleicht ohne die vielen Naturszenen, doch mit der gleichen Botschaft von Freundschaft und der Natur des Guten…

Inhalt

Alaska, zur Zeit des großen Goldrausches. Ein junger Welpe, halb Hund, halb Wolf, erkundet die noch unberührte Wildnis und wird von seiner Mutter liebevoll umsorgt und ein ums andere Mal vor den Gefahren des Waldes gerettet. Er lernt schnell, dass das Leben ein andauernder Existenzkampf ist. Als die Mutter verletzt wird, nimmt ihn ein alter Indianer in Obhut, der einst schon seine Mutter zum Schlittenhund ausgebildet hat und ihm den Namen Wolfsblut gibt. Mittlerweile zu einem stattlichen Vierbeiner herangewachsen, erkämpft er sich die Position des Leittiers unter den Schlittenhunden, bis er in die Hände von skrupellosen Geschäftemachern fällt und für Hundekämpfe missbraucht werden soll. Doch Wolfsblut erlangt das Mitleid eines Marshalls, der ihn vor dem sicheren Tod rettet. Der Beginn einer unzertrennlichen Freundschaft. Der Marshall geht auch gegen den Bösewicht vor, der schon mehrmals falsch gespielt hat und die Hunde für seine Zwecke missbraucht. Doch kann ein Hund, ein Wolf gegen seine Natur ein harmonisches Leben führen, die Guten in Frieden leben lassen und die Schlechten bedrohen und bekämpfen?

Kritik

Diesen Protagonisten lieben wir. Ein Hund oder Wolf, der sich durchkämpfen muss, der es nicht leicht hat und der sich dennoch instinktiv für das Richtige entscheiden kann. Trotz all der Rückschläge und Entbehrungen, trotz all der Verletzungen. Ein wunderbarer Film für die ganze Familie, die einfach mal entspannen möchte und einen durch und durch positiven Film sehen will.

In den Extras gibt es den Trailer und Filmtipps.

Die Abenteuer von Wolfsblut (O: Croc-Blanc): F 2018; Regie: Alexandre Espigares; Sprecher: Raphaël Personnaz, Virginie Efira, Dominique Pinon; FSK: ab 6 Jahren; Dauer: 84 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 2,40:1 (16:9 anamorph Widescreen); Vertrieb: ©Tobis Home Entertainment / Universum Film. Veröffentlichung Verkauf: 8. März 2019.

Bewertung: 7,9/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 3/4 – Humor: 1/4 – Erotik: -/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.