Die Frau des Zoodirektors

11. September 2017
By Holger Nickel

Zweite Weltkriegsdrama / Biographie

“Die Frau Zoodirektors” ist eine auf wahren Begebenheiten beruhende, zutiefst bewegende Geschichte über Mut und Hoffnung. Fabelhaft besetzt mit Jessica Chastain („Die Erfindung der Wahrheit“, „Zero Dark Thirty“) und Daniel Brühl („Inside Wikileaks“, „Die Frau in Gold“) in den Hauptrollen. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte nach dem internationalen Bestseller von Diane Ackerman und Christine Naegele. Polen im Zweiten Weltkrieg. Zuvor sieht im Warschauer Zoo noch alles wunderbar aus, die Betreiber sind mit Herz und Seele für ihre Tiere da, und sehr erfolgreich. Doch dann kommt der Krieg und ändert alles. Vor allem, weil ein deutscher Zoodirektor sich einiger Tiere erbarmt, sie mit nach Deutschland nimmt. Um überhaupt eine Zukunft zu haben, muss die Familie Zabinski einen Pakt eingehen…

Inhalt

Polen 1939. Antonina Zabinski (Jessica Chastain) führt mit ihrer Familie ein idyllisches Leben, während sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Jan (Johan Heldenbergh) erfolgreich den Warschauer Zoo leitet. Doch ihre friedliche Welt wird urplötzlich zerstört, als die Nazis in das Land einfallen. Der Zweite Weltkrieg beginnt und damit ist es aus, was die Tierzucht und das Leben im Zoo anbelangt. Hitlers Chefzoologe Lutz Heck (Daniel Brühl) nistet sich im Haus der Zabinskis ein und zwingt das Ehepaar dazu, ihm Bericht zu erstatten. Er war zuvor schon Feuer und Flamme für Antonina und für die Zucht mancher Tiere, die außergewöhnlich und sdelten in Europa gewesen ist. Schockiert über die brutalen Machenschaften der Wehrmacht, beschließt die Familie Zabinski, mit ganz eigenen Mitteln zurückzuschlagen. Sie riskieren alles, als sie heimlich dem Widerstand beitreten und auf dem Gelände des Zoos hunderte von Menschen vor den Nazis verstecken – und so vor dem sicheren Tod retten. Sie schmuggeln sie raus aus dem Ghetto, in dem sie eingesperrt sind und versuchen ihnen ein Leben zurück zu schenken. Doch die eigene Gefahr wächst und falls jemand herausfinden sollte, was sie tun, ist es um sie schlecht bestellt.

Kritik

Ein guter Film über eine Episode im Zweiten Weltkrieg. Es ist die persönliche Note, die den Film sehenswert macht. Jessica Chastain und Daniel Brühl zusammen und gegeneinander. Zwischen Tierliebe und Rettung von Menschen, die dem Tode geweiht sind, unter Einbeziehung der persönlichen Gefahr. Ein überzeugendes Werk über das Gute im Menschen. Maschseeperlen.de verlost eine DVD zum Film. Schickt eine Mail an den Redakteur bis zum 17. September.


Im Bonusmaterial befinden sich das Making of, entfernte Szenen, die Zabinski-Familie sowie Filmtipps.

Die Frau des Zoodirektors (O: The Zookeeper’s Wife): USA 2016; Regie: Niki Caro; Darsteller: Jessica Chastain, Johan Heldenbergh, Daniel Brühl, Michael McElhatton, Efrat Dor; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 122 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Französisch 5.1; Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, skand. Sprachen; Bild: 2,40:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Universal Pictures. Veröffentlichung Verkauf: 14. September 2017.

Bewertung: 8/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.