Die unglaubliche Reise des Fakirs…

12. April 2019
By Holger Nickel

Komödie / Romanze

In der farbenfrohen Feelgood-Komödie und Verfilmung des internationalen Roman-Bestsellers „Die unglaubliche Reise des Fakirs der in einem Kleiderschrank feststeckte“ von Romain Puértolas erzählt Regisseur Ken Scott („Starbuck“) mit überbordender Energie und viel augenzwinkerndem Humor die fesselnde Geschichte von Ajas unglaublicher Reise zu sich selbst – und zur Liebe seines Lebens. In der Hauptrolle verzaubert Indiens Superstar Dhanush, die Nebenrollen sind hochkarätig besetzt mit den Oscar-Nominierten Bérénice Bejo („The Artist“) und Barkhad Abdi („Captain Phillips“) sowie Frankreichs Publikumsliebling Gérard Jugnot („Die Kinder des Monsieur Mathieu“). „Die unglaubliche Reise des Fakirs…“ entführt uns in einen magischen Strudel der Zufälle und Möglichkeiten, der so bewegend, schillernd und witzig ist wie das Leben selbst! Ein Inder reist seinem Traum nach, durch halb Europa und Nordafrika, auf der Suche nach der Liebe in Paris.

Inhalt

Der junge Straßenkünstler Aja (Dhanush) verdient sich seinen Lebensunterhalt in den quirligen Gassen Mumbais. Doch eine Frage beschäftigt ihn seit frühester Kindheit: Wer war sein Vater? Erst nach dem Tod seiner Mutter entdeckt er eine Spur, die nach Paris führt. Weg von der Illegalität, hin zur Realität. Kurzentschlossen macht Aja sich auf die Reise in die „Stadt der Liebe“, wo er gleich am ersten Tag die bezaubernde Amerikanerin Marie (Erin Moriarty) kennenlernt. Bevor Aja jedoch die Chance bekommt, ihr Herz zu erobern, verschlägt es ihn auf eine spektakuläre Reise quer durch Europa, die ihren kuriosen Anfang in einem unscheinbaren Kleiderschrank eines Möbelhauses nimmt. Über England geht es nach Spanien, Italien und Libyen. Ajas abenteuerlicher Trip folgt völlig unvorhersehbaren Pfaden, auf denen der optimistische junge Mann die Eigentümlichkeiten des europäischen Kontinents kennenlernt: Er stößt auf Widerstände und Konflikte, erlebt aber auch tiefe Freundschaft und große Herzlichkeit. Ein Tunichtgut, der es schaffen könnte, der die Herzen der Frauen erobert, der sich Freunde macht und sich nach einer Zukunft in Glück und Reichtum sehnt.

Kritik

An der Struktur des Films, der Erzählung gäbe es schon etwas zu kritisieren, an der Erzählform und der guten Laune, die der Film verbreitet nicht. Eine unglaubliche Reise, die immer neue Formen annimmt, aktuelle Themen mit Leichtigkeit und doch Bedacht bearbeitet und ein Film, der eine ernste Leichtigkeit zeigt. „Ein knallbuntes tolldreistes, abenteuerliches Märchen“, schreibt Programmkino.

In den Extras befinden sich das Making of, ein Regiekommentar zum Film sowie der Trailer und Filmtipps.

Die unglaubliche Reise des Fakirs der in einem Kleiderschrank feststeckte (O: The Extraordinary Journey of the Fakir): F / USA / In 2018; Regie: Ken Scott; Darsteller: Barkhad Abdi, Erin Moriarty, Dhanush, Berenice Bejo, Gerard Jugnot; FSK: ab 6 Jahren; Dauer: 96 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 2,39:1 (16:9 anamorph Widescreen); Vertrieb: ©Capelight Pictures. Veröffentlichung Verkauf: 5. April 2019.

Bewertung: 7,9/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 3/4 – Erotik: 2/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.