Eva Maria Fredensborg – Er wird töten

6. August 2017
By Holger Nickel

Thriller / Kriminalroman

Ein Serienkiller, ein Nachahmungstäter Jahre später und ein Profiler, der zu Rate gezogen wird. „Er wird töten“ ist psychologische Hochspannung. Eva Maria Fredensborg hat in ihrem Debut gleich richtig losgelegt und einen eigentlich unsympathischen Macho mit Einfühlungsvermögen und Kenntnis der menschlichen Psyche eingeführt. Der muss in einem Mordfall helfen. Ein Mordfall mit einer weiblichen Leiche, die genauso perfide drapiert worden ist, wie Jahrzehnte zuvor gleich vier Leichen eines Serienkillers. Doch der ist geschnappt worden, hat ein Geständnis abgelegt und sich bald darauf erhängt. Es muss also ein Nachahmungstäter sein, der allerdings alle Details, er nie publik gemacht wurden. Der Profiler kehrt zurück in eine Heimat, in der er zwei alte Weggefährten wiedertrifft, die involviert sind. Eine alte Flamme und einen Freund, der selbst bald unter Verdacht steht… Es bleibt nur wenig Zeit, bis der nächste Mord folgen müsste.

Inhalt

Der Psychiater Ulrik Lauritzen ist gerade im schwedischen Småland angekommen, um einen Sommerkurs an der Universität in Växjö zu geben, als er einen mysteriösen Umschlag vor seinem Haus findet. Er enthält das Bild eines Serienmörders, der sich zwanzig Jahre zuvor das Leben genommen hat, während er in Ulriks Obhut, in einer psychiatrischen Anstalt, war. Und auch der Mord an einer jungen Frau scheint auf den damaligen Killer hinzuweisen. Die Polizei bittet den dänischen Profiler Robert Strand um Hilfe, da dieser zur fraglichen Zeit ebenfalls bei der Gerichtspsychiatrie beschäftigt war. Und Robert weiß: Es wird es nicht bei dem einen Mord bleiben. Folgt der Mörder dem Schema, dann haben sie eine Woche Zeit. Doch die Ermittlungen verlaufen ins Leere. Was übersehen sie? Hat die Tochter des toten Serienmörders damit zu tun, warum verschweigt Ulkrik wichtige Hinweise und wie kommt Robert mit Camilla weiter, deren Anziehungskraft noch so hoch ist, wie seinerzeit. Das Ermittlungsteam versucht jede Spur aufzunehmen, doch sie bringen sie nicht weiter. Bis ein Roman auftaucht, ein Geständnis von damals, psychologische Gutachten und die Spur in eine fast undenkbare Richtung führt.

Kritik

Wahnsinniges Tempo ohne zu viel auf Action zu setzen. Ein Roman, der in der Ruhe Kraft zeigt und dennoch den Lesern kaum Luft zum Atmen lässt. Der Ermittler ist durch die Einführung unsympathischer, als der schließlich im weiteren Verlauf wirkt, allein schon, weil seine Art nicht so bedeutungsvoll ist. Die anderen Polizisten, Ulrik und Camilla, spielen eine ebenso wichtige Rolle. Nüchtern und kühl wird hier ein Serienmörder analysiert und ermittelt. Das ist gut, wenngleich am Ende mit viel Action und einer weiteren Portion Tragik.

Eva Maria Fredensborg wurde 1969 im schwedischen Härnösand geboren und ist in Dänemark aufgewachsen. Sie arbeitete in der Werbebranche und schrieb 2013 ihren ersten Spannungsroman, “Er wird töten”, der auf Anhieb ein großer Erfolg wurde. „Er wird töten“ („Én gang morder“), hat 382 Seiten, wurde von Daniela Stilzebach übersetzt und ist im Goldmann Verlag am 17. Juli erschienen.

Bewertung: 8,5/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.