Grantchester – Staffel 1

31. Mai 2019
By Holger Nickel

Krimi-Serie

Grantchester war nicht nur Sehnsuchtsmotiv des laut W. B. Yates und Virginia Woolfe einstmals schönsten Mannes Englands, sondern der Titel einer neuen britischen Krimiserie, die mit annähernd 7,7 Millionen Zuschauern einen sensationellen Serienstart im Vereinigten Königreich hinlegte. Mittlerweile wurde bereits Staffel 4 bei ITV ausgestrahlt und kann nach wie vor durchschnittlich gut sechs Millionen Krimifans vor die Bildschirme locken. Die Handlung spielt 1953 im kleinen Ort Grantchester in der englischen Grafschaft Cambridgeshire. Die charismatischen Helden dieser charmanten und humorvollen Krimiserie sind der junge Vikar Sidney Chambers (James Norton, „Rush“, „Mr. Turner“, „Happy Valley“), der nicht nur (seinerzeit moderner) Jazzmusik und einem guten Glas Whiskey zugetan ist, sondern auch durchaus der holden Damenwelt, was ihn immer wieder mal in einige Schwierigkeiten bringt… (Sidney Chambers: „Wer will schon neben einem Geistlichen sitzen?“. Daraufhin Chambers‘ Schwester Jennifer: „Aber neben einem wie Dir schon…“).

Inhalt

Eine weitere große Passion Chambers‘ ist aber auch, stets der Wahrheit ans Licht zu verhelfen, was dem örtlichen Detective Inspector Geordie Keating (Robson Green) zunächst mächtig auf die Nerven geht. Der adrette Hobby-Detektiv Chambers und der eher unelegante Polizeikommissar und vierfache Familienvater Keating könnten tatsächlich unterschiedlicher nicht sein. Sidney Chambers ist groß, attraktiv und herzlich, Operettenfreund Geordie Keating hingegen wäre gerne ein paar Inches größer und legt keinen sonderlichen Wert auf gute Garderobe. Chambers ist stets zuvorkommend, verständnisvoll, nonchalant und weltoffen, der ruppige Keating verfügt nicht gerade über die besten Manieren und ist zudem eher konservativ, häufig intolerant und vorurteilsbehaftet. Chambers‘ Verständnis und offenes Ohr für seine Schäfchen helfen DI Keating oftmals beim Entschlüsseln kniffliger Verbrechen. Chambers hingegen wird moralisch und auch tatkräftig unterstützt von seiner resoluten, aber grundguten Haushälterin Mrs. Maguire, dem unerfahrenen, reizenden Jung-Vikar Leonard – und natürlich dem vierbeinigen Schnüffler Dickens. Homophobie, Fremdenfeindlichkeit, Vorurteile gegenüber Minderheiten, Gewalt in der Ehe – all das sind Themen, die in die Geschichten einfließen (und die selbst nach über 65 Jahren leider immer noch aktuell sind…).

Kritik

Warum nur stehen die Briten auf diese Retro-Krimiserien? Ob „Father Brown“ oder nun „Grantchester“, Geistliche dürfen Kriminalfälle aufklären oder zumindest dabei helfen und unterstützen. England in den 1950er Jahren. Eine noch immer beliebte Epoche in britischen Serien. Entwickelt euch bitte noch ein wenig weiter, kommt in die 1980er und 90er. Es müssen auch keine Miss Marple Krimis mehr sein. Inzwischen sind wir bei mehr als 20 Episoden angelangt, die ersten sechs erscheinen in der ersten Staffel. Gute Themen, ansprechend inszeniert.

Im Bonusmaterial befinden sich das Making of, ein Hinter den Kulissen sowie der Trailer und Filmtipps.

Grantchester – Season 1: UK 2015; Regie: Harry Bradbeer, Jill Robertson, Tim Fywell; Darsteller: James Norton, Robson Green, Morven Christie, Tessa Peake-Jones; FSK: ab 16 Jahren; Dauer: 275 Minuten, 6x 45 Min.; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 2.0; Untertitel: -; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Edel:Motion. Veröffentlichung Verkauf: 31. Mai 2019.

Bewertung: 7,9/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.