Grimm – Season 6

13. Februar 2018
By Holger Nickel

Fantasy-Serie

Die Serie beinhaltet einen gewissen Suchtfaktor, inzwischen erscheint bereits die sechste Staffel, was leider das Ende der Serie bedeutet. Es geht recht schnell bei der Märchen-Fantasy, wobei die Staffeln ruhig etwas früher hätten veröffentlicht werden dürfen. Die Märchen der Brüder Grimm auf eine besondere Art erzählt. Ein unbescholtener Polizist in Portland empfängt plötzlich eine Gabe, er ist ein Grimm. Eine Figur, die die wahre Identität von Wesen erkennen kann. Ist die Fassade immer menschlich, so steckt dahinter doch viel mehr. Ein Blutbader wird zu seinem besten Freund, daneben gibt es Fuchsteufel, Hexenbiester, Ziegendämonen und weitere Wesen. Sie alle sind in einer komplizierten Welt vereint, in der die Regeln gerade auf der Kippe stehen, ein Krieg droht, während der Grimm seine Vergangenheit aufzuarbeiten versucht.

Inhalt

Nick Burkhardt (David Giuntoli) von der Mordkommission Portland entdeckt, dass er von den „Grimms“ abstammt, deren Aufgabe es ist, die Welt der Menschen und der Märchen im Gleichgewicht zu halten. Das erklärt ihm seine Tante, kurz bevor sie stirbt. Doch mit den übersinnlichen Fähigkeiten ist es gar nicht so einfach. Nick, der das Böse in und um ihn erkennen kann, versucht permanent, sein altes Leben von seinem neuen Leben sauber getrennt zu halten. Er erkennt Wesen in ihrer wahren Natur, kann sehen welche Fratze sie haben. Helfen kann ihm zunächst nicht sein Kollege Hank Griffin (Russell Hornsby), sondern ein anderes Wesen, das dem Fleisch abgeschworen hat, Monroe (Silas Weir Mitchell), der zum wichtigsten Verbündeten und Informanten von Burkhardt wird. Der verstrickt sich aber immer tiefer in die alten Kämpfe des Grimm-Universums. Es ist nicht einfach eine Freundin zu haben, die nichts von der „Parallelwelt“ weiß und nichts erfahren darf und gleichzeitig die wachsende Anzahl von Mordfällen in Portland aufzuklären. Zumal der Polizeichef auch nicht nur der ist, der er scheint…

Staffel 4: Nach der Hochzeit von Monroe und Rosalee hätte die Situation nicht chaotischer sein können. Nick, der seine Grimm-Fähigkeiten verloren hat, kämpft mit einer Identitätskrise, der schwer verletzte Captain Renard befindet sich in einem kritischen Zustand und Juliette versucht, mit Nicks Verrat zurechtzukommen. Die Welt der Grimms gerät mehr und mehr außer Kontrolle. Als sich dann noch neue, gefährliche Wesen auf den Weg nach Portland machen, muss das Team Grimm sämtliche Kräfte und Energien ausschöpfen, um das Schlimmste zu verhindern.

Staffel 5: Unmittelbar nach der Enthauptung seiner Mutter und Juliettes “Tod” nimmt Nicks Leben eine völlig unerwartete Wendung. Trotz des schweren Verlustes muss Nick sich nun mit einer neuen Herausforderung anfreunden – dem Kind, das er mit seiner einstigen Erzfeindin Avalind gezeugt hat. Als immer mehr gefährliche Wesen aus dem Schatten treten, sieht Team Grimm seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Der von Black Claw mit Urgewalt entfesselte Aufstand scheint unaufhaltsam.

Staffel 6: Nachdem die von Black Claw entfesselten Mächte niedergerungen wurden, sieht sich Nick (David Giuntoli) mit seinem alten Feind Captain Sean Renard (Sasha Roiz) konfrontiert. Als Portlands designierter Bürgermeister strebt Renard danach, seine eigene Auffassung von Recht und Ordnung durchzusetzen. Um seiner Stadt den ersehnten Frieden zu bringen, muss Nick alles daran setzen, mit Hilfe seiner Verbündeten jene, die ihm am nächsten stehen, zu beschützen – insbesondere seinen mit Adalind (Claire Coffee) gezeugten Sohn.Währenddessen stehen Monroe (Silas Weir Mitchell) und Rosalee (Bree Turner) vor der Herausforderung, ein Kind in diese chaotische Welt zu setzen, und Eve (Bitsie Tulloch) durchläuft eine Identitätskrise, als ihr lange verborgenes, wahres Ich hervorzubrechen droht.

Kritik

Die Serie weiß zu gefallen. Die Mischung stimmt. Zunächst werden wir kurz ins Thema eingeführt und mit spannenden Geschichten überhäuft. Monroe ist dabei die wichtigste Konstante. Im weiteren Verlauf wird die Geschichte des Grimm erklärt, der am Ende der ersten Staffel eine Überraschung erlebt. Bis dahin muss er gefährliche Klippen umschiffen und Mörder finden, Wesen kennen lernen und mit seiner Freundin klar kommen. Genießt die letzten 13 Episoden der finalen Staffel und das Bonusmaterial.

Im Bonusmaterial befinden sich entfernte Szenen, ein Gag Reel, der Abschied von der Serie, Wu‘s View, der „Grimm“ Guide sowie Filmtipps.

Grimm – Season 6: USA 2017; Idee: Steven Carpenter, David Greenwalt, Jim Kouf; Darsteller: David Giuntoli, Russell Hornsby, Silas Weir Mitchell, Bitsie Tulloch, Sasha Roiz, Reggie Lee, Bree Turner, Claire Coffee; FSK: ab 16 Jahren; Dauer: 600 Minuten, 13x je 46 Min.; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch, Englisch; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph); Vertrieb: ©Universal Pictures Germany. Veröffentlichung Verkauf: 15. Februar 2018.

Bewertung: 8,3/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4  - Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.