Hemmingens Kunstrasenplatz ist fertig!

12. November 2012
By Holger Nickel

Zwei Jahre Vorbereitungszeit und harte Arbeit sind beendet und das Ergebnis lohnt sich: Der SC Hemmingen-Westerfeld hat einen neuen Kunstrasenplatz. Nutzen werden ihn der Sportverein, die KGS Hemmingen als Elitesportschule und die Jugend von Hannover 96. Zudem sind auch die Umkleiden und die Gaststätte renoviert und modernisiert worden. Das Clubheim erstrahlt im neuen Glanz. Die Sportvereine, die die Hemminger in Zukunft besuchen werden, können sich auf einen modern geführten und ausgestatteten Verein freuen, und als Dank die Punkte dalassen. Zu beachten ist natürlich das Schuhwerk, das dem Kunstrasen angepasst werden muss.

Gerd Gerlach, Claus Schacht, Karl-Hein Linne, Dr. Jens Rehagel und Dieter Driller van Loo weihen den Platz ein

So darf es gerne weitergehen, der neue Kunstrasenplatz wurde offiziell vom SC-Vorsitzenden Karl-Heinz Linne, seinem Stellvertreter Gerd Gerlach, Bürgermeister Hemmingens Claus Schacht, dem Koordinator des Hannover 96 Nachwuchszentrum Dr. Jens Rehagel und dem KGS Schuldirektor Dieter Driller van Loo eingeweiht bei der Feier mit ca. 50 geladenen Gästen und anschließend zeigte die erste Mannschaft der Hemminger, beim 7:1 gegen die SpvG Laatzen eine Galavorstellung. Sowohl die Vereinsvertreter als auch die Mannschaften scheinen wunderbar mit dem neuen Platz zurecht zu kommen. Der Verein wird zunehmend professionell geführt und die Mannschaft schickt sich an die Tabellenspitze zu übernehmen und zu behalten.

Bei der Einweihungsfeier erklärte Linne noch einmal, wie groß der Aufwand und die Projekte an sich waren. Welche Herausforderungen auf alle Beteiligten warteten. Geholfen haben die aktiven Mitglieder bei der Umgestaltung der Gaststätte tatkräftig, noch mehr Hemminger haben für den Kunstrasenplatz gespendet. Dank ihnen, Der Region Hannover und der Stadt Hemmingen sowie verschiedenen Firmen, die ebenfalls an der Verwirklichung des Projektes mithalfen, konnte sich nicht nur der ehemalige Vorsitzende Reinhard Schütze, unter dem das Projekt initiiert worden ist, über die Fertigstellung freuen.

Die ersten Hemminger, die den Kunstrasen betreten durften.

Startschuss für den Entschluss einen Kunstrasenplatz zu bauen war das Freundschaftsspiel zwischen Hannover 96 beim SC Hemmingen-Westerfeld, in dem 96 den Hemmingern die Einnahmen von 12.000 Euro komplett überließ. An privaten Spenden sind 28.700 Euro zusammengekommen. Alles neu und schick in Hemmingen, nicht nur das Hallenbad, das im vergangenen Jahr eingeweiht wurde, sondern nun erstrahlen auch das SC Clubheim und der Nebenplatz im neuen Glanz.

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.