Horror Clowns Collection

9. Januar 2018
By Holger Nickel

Trash-Horror

Drei Horrorfilme auf einer DVD. Kann das was sein, oder kann das weg? Die Frage lässt sich leicht beantworten, doch ein wenig Spannung muss aufrechterhalten bleiben. Folgende Filme sind enthalten, die jeweils eine Länge von ca. 80 Minuten haben: „Gacy“, „All Hallow‘s Eve“ und „Gingerclown“. Keine Slasher-Filme, sondern eher subtiler Horror, der sich aus der Geschichte heraus entwickelt, allerdings auch völlig unterschiedliche Werke. In der Special Collectors Edition geht es also um Clowns, pünktlich zum Kinostart von „Es“ wurde die DVD veröffentlicht, das ist legitim. Sonst wird man den Schrott ja nie los, um damit weniger dezent auf die Qualität der Filme hinzuweisen. Total schlecht sind die Filme allerdings nicht, meist liegt es an der geringen Qualität der Produktion, was die Bilder anbelangt. Ansonsten darf man den Filmen ihre Qualität nicht gänzlich absprechen.

Inhalt

„John Wayne Gacy – Der Mörderclown“

Der Bauunternehmer John Wayne Gacy (Mark Holton) war in seiner Nachbarschaft sehr beliebt. Auf Kindergeburtstagen trat er als lustiger „Pogo der Clown“ auf, aber niemand kannte sein zweites Gesicht. Gacy vergewaltigte, folterte und tötete 33 Jugendliche und junge meist männliche Erwachsene in seinem Haus in einem Vorort von Chicago. Er verscharrte die Leichen in einem Zwischenboden im Haus oder warf sie in einen nahe gelegenen Fluss. Den Gestank und die Insektenplage bekam er einfach nicht in den Griff.

„All Hallow’s Eve – Der Killerclown“

Am Halloweenabend sittet Sarah (Katie Maguire) gerade die Geschwister Timmy und Tia, als Timmy zwischen den erbeuteten Süßigkeiten ein unbeschriftetes VHS-Tape entdeckt. Gemeinsam mit der Schwester überredet er Sarah, mal nachzusehen, was sich darauf befindet. Ein fataler Fehler. Nicht ganz so schlimm wie „Ring“, aber ein Video, das mehr als nur Albträume verursacht.

„Gingerclown – Der Horrorclown“

Supernerd Sam (Ashley Lloyd) ist der favorisierte Sandsack der Rowdies und Sportlertypen an seiner Hochschule. Als ihm Obermuskelprotz Biff eines Abends auf dem Parkplatz wieder mal übel mitspielt, entscheidet sich Sam zu einer gewagten Mutprobe. Ganz allein will er den seit Jahrzehnten stillgelegten Geisterrummelplatz ganz in der Nähe aufsuchen. Und da wartet schon der Gingerclown.

Kritik

Nicht einmal 9 Euro für drei relativ junge Horrorfilme. Zwei Produktionen sind aus dem Jahr 2013, die erste von 2003. Was die Einordnung anbelangt, so gibt es deutlich schlechtere Produktionen, die imdb-Bewertungen liegen 4,7 und 4,9; nur der „Gingerclown“ geht mit 3,2 den Bach runter, was sich mit meinem Empfinden durchaus deckt. Der Originalton wäre wünschenswert gewesen, wenn er denn noch auf die eine DVD gepasst hätte.

Im Bonusmaterial befinden sich Filmtipps.

Horror Clowns – Sie machen ernst Collection: USA 2003/13; Regie: Clive Saunders, Damien Leone, Balázs Hatvani; Darsteller: Mark Holton, Charlie Weber, Glenn Morshower, Katie Maguire, Catherine A. Callahan; FSK: ab 18 Jahren; Dauer: 244 Minuten, 3x ca. 80 Min,; Sprachen: Deutsch 2.0; Untertitel: -; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph); Vertrieb: ©Mr. Banker Films. Veröffentlichung Verkauf: 27. Oktober 2017.

Bewertung: 7,1/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 1/4  - Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.