Jeepers Creepers 3

16. April 2018
By Holger Nickel

Horror

Der Creeper ist zurück! Nach dem Überraschungserfolg des ersten Teils im Jahre 2001 wurde spätestens mit Teil 2 aus der Marke „Jeepers Creepers“ ein Publikums-Liebling, nur zwei Jahre später. Eine Kultreihe ward geboren, die einen scheinbar unbesiegbaren Dämon alle 23 Jahre für 23 Tage auf die Menschheit loslässt um sich Nahrung zu suchen. Regisseur Victor Salva lässt den menschenfressenden Dämon nach langer Pause nun zum dritten Mal auf die Leute los und sorgt in alter Tradition und mit frischen Ideen für blutigen Horror. War der erste Teil noch Trash-Horror, der erst beim zweiten Ansehen überzeugte, weiß man inzwischen natürlich worauf man sich einlässt. Überlebende Angehörige, Opfer des Creepers im weitesten Sinne wollen dessen Treiben ein Ende setzen. Doch erneut nimmt sich das Wesen, was es braucht und tötet mit seinem Auto und seinen unnachahmlichen Kräften.

Inhalt

Im kleinen Städtchen Poho County entdeckt das Polizei-Team um Sheriff Dan Tashtego (Stan Shaw) einen Lkw, gefüllt mit Leichen. Bei der Untersuchung offenbaren sich tödliche Fallen am Fahrzeug, die schnell an vergangene Ereignisse erinnern. Während Tashtego den Fall untersucht, geschehen in der Stadt weitere Schrecken: Die Jugendlichen Addison (Gabrielle Haugh) und Buddy (Chester Rushing) werden plötzlich von einem übernatürlichen Dämon verfolgt und müssen mit ansehen, wie er Menschen in ihrer Umgebung nach und nach zu fassen bekommt. Schon zuvor hat er sich Jugendliche auf dem Motorrad vorgenommen. Die alte Gaylen (Meg Foster) hat noch eine Verbindung zu dem Creeper. Die scheinbar verrückte Frau hat vor 23 Jahren ihren Sohn verloren und glaubt, das Monster stoppen zu können. Doch der Creeper wird immer hungriger. Wie kann man das Wesen stoppen? Helfen moderne Waffen und hartes Geschütz? Oder ist das sehr alte Wesen schlicht nicht zu stoppen und muss bei der Nahrungssuche weiter angreifen?

Kritik

Die Reihe ist erfreulich ordentlich fortgesetzt worden. Der Creeper erliegt leider noch immer nicht seinem Kinotod, doch so einfach ist die Story nicht. Die Menschen wollen überleben, gegen das Wesen mit den Flügeln und den todbringenden Waffen aus dem Auto. So nah waren wir dem Creeper noch nie.

Das Bonusmaterial besteht aus einem Interview mit dem Darsteller des Creepers Jonathan Breck sowie dem Trailer und Filmtipps.

Jeepers Creepers 3: USA 2017; Regie: Victor Salva; Darsteller: Gina Philips, Meg Foster, Jonathan Breck, Stan Shaw, Joyce Giraud; FSK: ab 16 Jahren; Dauer: 101 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch, Niederländisch; Bild: 2,39:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Splendid Film / WVG Medien. Veröffentlichung Verkauf: 23. März 2018.

Bewertung: 7,6/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4  - Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.