Kusama: Infinity

14. April 2019
By Holger Nickel

Dokumentation

„Kusama: Infinity“ ist eine behutsame Annäherung an das spannende Leben und Werk der großen japanischen Künstlerin Yayoi Kusama. Regisseurin Heather Lenz gelingt ein faszinierendes Porträt der Pop-Art-Pionierin, die allen Widerständen zum Trotz ihre einzigartigen Ideen verwirklicht. „Kusama: Infinity“ porträtiert auf einfühlsame Weise eine unvergleichliche Künstlerin und zeichnet ihr durch und durch der Kunst gewidmetes Leben über einen Zeitraum von mehr als sechs Jahrzehnten nach. Regisseurin Heather Lenz erzählt die inspirierende Geschichte einer mutigen Wegbereiterin, der es entgegen aller Widerstände gelang, ihre einzigartig kreativen Visionen zu verwirklichen. Farbenfrohe Bilder, Kreise und Linien, die Kunst  von Yayoi Kusama ist sehr abwechslungsreich. Zeit die Frau noch bekannter zu machen.

Inhalt

Yayoi Kusama ist heute die erfolgreichste lebende Künstlerin der Welt. Doch bis ihre radikalen künstlerischen Visionen weltweite Aufmerksamkeit erlangten, musste sie unzählige Hürden überwinden. Das Trauma, während des Zweiten Weltkriegs in Japan aufzuwachsen, das Leben in einer dysfunktionalen Familie, Sexismus und Rassismus im Kunstbetrieb und nicht zuletzt eine psychische Erkrankung machten sie stets zur Außenseiterin. Alldem zum Trotz schuf Kusama ein enormes Vermächtnis, das von Gemälden, Skulpturen, Installationen bis hin zu Poesie und Romanen reicht. Ihre Ausstellungen mit den weltberühmten Infinity-Spiegelräumen und Polka Dots sorgen auf der ganzen Welt für Rekordbesucherzahlen, während sie selbst nicht müde wird, ihr wundersames Universum um neue Arbeiten zu erweitern.

Kritik

Beim Sundance Filmfestival wurde die Dokumentation sehr positiv aufgenommen. Eine Frau, die in der Kunstszene erst ankommen musste, die Traumata überwinden sollte und der der Rückhalt ihrer Familie fehlte, was ihre Kunst anbelangt. Ein spannendes Portrait über die Frau, die ich bis dato nicht kannte.

In den Extras befinden sich der Trailer und Filmtipps.

Kusama: Infinity: USA 2018; Regie: Heather Lenz; Darsteller: Yayoi Kusama; FSK: ab 6 Jahren; Dauer: 77 Minuten; Sprachen: Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Zweitausendeins / Weltkino Filmverleih. Veröffentlichung Verkauf: 12. April 2019.

Bewertung: 7,6/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 2/4 – Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.