Lifelines – Staffel 1

10. Juli 2018
By Holger Nickel

Dramedy / Arzt-Serie

Und alle so Yeah: Endlich wieder eine deutsche Krankenhausserie. „Lifelines“ wurde auf RTL ausgestrahlt und erscheint jetzt als Heimvideo. In den Hauptrollen der neuen Medical-Serie brillieren neben Jan Hartmann („Kreuzfahrt ins Glück“, „GZSZ“) als charmanter Dr. Alex Rode, Susan Hoecke („Sekretärinnen“, „In aller Freundschaft“) und Marc Oliver Schulze („Sibel und Max“, „Unter Verdacht – Grauzone“). In weiteren Rollen finden sich Caroline Frier („Nicht tot zu kriegen“, „Knallerkerle“), David C. Bunners („Duell der Brüder – Die Geschichte von Adidas und Puma“), Sebastian Achilles („Becks letzter Sommer“) und Muriel Wimmer („Der gleiche Himmel“). Außerdem ist Oliver Bröcker („Das Leben der Philosophen“, „School’s Out“) mit dabei. Der Serie fehlt trotz der guten Darsteller einfach ein bisschen Pep. Bitte mehr Kreativität.

Inhalt

Dr. Alex Rode (Jan Hartmann) ist ein Arzt, an dem sich die Geister scheiden. Er spricht aus, was andere kaum zu denken wagen und folgt im und außerhalb des OPs ausschließlich seinem Gefühl. Auch wenn er dafür gegen Konventionen verstößt oder Grenzen überschreitet. Denn wenn es sein muss, setzt Alex mal einen Fausthieb statt Betäubungsmittel oder ein Basketballspiel statt EKG ein. Gut, dass es da noch Dr. Laura Seifert (Susan Hoecke) gibt. Die intelligente und ehrgeizige Oberärztin ist ebenfalls eine erstklassige Chirurgin und Alex‘ Chefin. Der Haken: Mit ihr hatte Alex vor 15 Jahren eine heiße Affäre – diese Konstellation birgt jede Menge Zündstoff! Durch seinen Entschluss, der Bundeswehr nach 17 Jahren den Rücken zu kehren und im Hubertus Krankenhaus in Köln anzufangen, setzt Alex alles auf eine Karte. Er ist der Arzt, dem das Wohl seiner Patienten auch außerhalb der Krankenhausmauern am Herzen liegt: Alex schaut hin, mischt sich ein und bringt seine Patienten immer wieder zum Nach- und Umdenken. Komplizierte Fälle löst er mit Einfallsreichtum und einer großen Portion Spontanität. Einfach ein Superarzt, den sich jeder wünscht!

Kritik

Schön, da trifft also ein altes Liebespaar wieder aufeinander. Einst hätten sie fast in Las Vegas geheiratet, sind sich danach aus dem Weg gegangen und finden nun zufällig wieder zueinander. Als Kollegen in einem Kölner Krankenhaus. Schnarch, was die Fälle und Geschichten in den einzelnen Episoden anbelangt, da kommt sogar noch die Moral ins Spiel und der Glaube an das Gute im Menschen. Wir brauchen keine neuen Krankenhausserien.

Keine Extras außer Filmtipps.

Lifelines  – Staffel 1: D 2017; Regie: Heinz Dietz, Britta Keils, Kai Meyer-Ricks, Michael Wenning; Darsteller: Jan Hartmann, Susan Hoecke, Marc Oliver Schulze, Tina Amon Amonsen, Jytte-Merle Böhrnsen, Oliver Bröcker, Ben Blaskovic; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 452 Minuten, 10x 44 Min.; Sprachen: Deutsch 2.0; Untertitel: -; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph); Vertrieb: ©Universum Film GmbH. Veröffentlichung Verkauf: 13. Juli 2018.

Bewertung: 7,7/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 2/4  - Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.