N-Joy Starshow mit Namika & Alvaro Soler

27. Mai 2019
By Holger Nickel

Nach der sehr starken NDR2 Plaza Show konnten wir auf eine ähnlich gute N-Joy Starshow hoffen. Die sechs Interpreten versprachen schon einiges, wenn Aura Dione, die mit „Geronimo“ und „I will love you Monday“ berühmt geworden ist, den Anfang macht. Da waren schon sehr viele der 20.000 ZuschauerInnen bereits um 15 Uhr anwesend. Es folgt Namika mit ihrem Hit „Lieblingsmensch“ und zahlreichen anderen Titeln, nur auf „Je ne parle pas français“ mussten die Fans vergeblich warten, zu schlecht war wohl ihr Soundcheck und die Mische. Doch andere Highlights folgten in kurzen Abständen. Alvaro Soler sorgte für gute Stimmung, machte die Fans an, glückte mit „El mismo Sol“ für Sommerstimmung. Der Platz füllte sich, die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt und Carly Rae Jepsen trat auf, mit neuer Frisur. Ungewohnt, aber mit „Call me maybe“ noch sehr beliebt.

Zu Beginn war deutlich mehr Platz auf der Expo Plaza als am Tag zuvor. Doch das änderte sich, je später es wurde. Inzwischen waren die Schlangen an den Toiletten in der TUI-Arena ähnlich lang. Da waren aber die ersten drei Acts schon fertig, alle freuten sich auf J Balvin und die alten Rapper von Die fantastischen Vier. Doch die ersten vier Interpreten waren allein schon die Veranstaltung wert. Auro Dione sah zwar seltsam aus, war aber richtig gut, Namika eigenwillig und stark, Alvaro Soler der spanische Sonnenschein und Carly Rae Jepsen, trotz schräger Frisur, ein musikalisches Highlight. Die Temperaturen waren deutlich geringer als am Vorabend, die Fans aber trotzdem bester Laune. Der Pegel stieg, die Stars folgten. J Balvin und Die fantastischen Vier heizten der Menge ein, die meisten folgten. Ein rundum gelungener Abend, der im kommenden Jahr gerne wiederholt werden darf.

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.