Neue Musik: Miami Sessions 2017 / Era Istrefi

17. März 2017
By Holger Nickel

Musik

Wie wäre es mit neuer Musik? Diesmal mit den neuen Alben von Miami Sessions 2017, 2 Cellos, Era Istrefi sowie Elisee Akowendo.

Miami Sessions 2017

Milk & Sugar starten mit neuer Mix-Compilation “Miami Sessions 2017“ in den Frühling und leiten gleichzeitig ihr zwanzigjähriges Jubiläum als DJ’s, Produzenten und Label Macher ein.

Wenn dieses Jahr im März die Winter Music Conference in Miami erneut ihre Tore öffnet, wird das nächste Kapitel über den weltweit anhaltenden Erfolg elektronischer Musik aufgeschlagen. Die seit 1985 parallel zum Springbreak in Florida stattfindende Messe verwandelt ganz Miami für eine Woche in eine niemals zu Ende gehende Party – der perfekte Ort, um neue Musik-Trends zu entdecken, oder zur Musik seiner Lieblings-DJ’s Tag und Nacht unter Palmen zu tanzen.

Der ideale Anlass für Milk & Sugar Recordings zur Veröffentlichung seiner diesjährigen Miami Sessions Compilation, die – gemixt von Milk & Sugar – auch gleichzeitig das zwanzigjährige Jubiläum der beiden Protagonisten und ihrem Label einleitet. Unter den enthaltenen Club- und Strandperlen aus den Genres Deep House und Electronica, befindet sich außerdem der brandneue Robosonic Remix von “Higher & Higher“- jene Single, die Milk & Sugar einst zum internationalen Durchbruch verhalf.

Weitere Top-Produktionen kommen von Kölsch, Solomun, Sonny Fodera, Purple Disco Machine, Chasing Kurt, Bicep, Djuma Soundsystem und vielen großartigen Künstlern mehr. Im perfekten

“Flow“ verweben Milk & Sugar diese zu einem stimmigen Soundteppich und läuten damit musikalisch den Frühling ein.

“Miami Sessions 2017“ erscheint heute, den 17. März 2017 als CD- und Download-Edition!

2 Cellos – Score

2CELLOS: Neues Album mit bekannten Film- und Serien-Melodien erscheint am 17. März. 2CELLOS gehören zu den weltweit erfolgreichsten und dynamischsten Crossover-Acts. Auf ihrem neuen Album „Score“, welches am 17. März 2017 bei Sony Music erscheint, präsentieren sie  bekannte  Film-Melodien aus „Game of Thrones“, „Gladiator“, „Titanic“, „Frühstück bei Tiffany“ u.a. in ihrem  mitreißenden Sound – erstmals mit großem Orchester. Ab Sommer 2017 werden 2CELLOS auf eine ausgedehnte Welttournee. In Deutschland sind sie u.a. in Berlin (Mercedes-Benz-Arena) und in Köln (Lanxess-Arena) zu erleben.

Seitdem 2CELLOS mit ihrer Version von Michael Jacksons „Smooth Criminal“ 2011 mit über 22 Millionen Views einen YouTube-Hit landeten, haben die beiden Cellisten Luka Šulić und Stjepan Hauser mit ihren drei Alben „2CELLOS“,  „In2ition“ und „Celloverse“ weltweit große Erfolge gefeiert und für ausverkaufte Konzerte u.a. im New Yorker Madison Square Garden oder Berliner Tempodrom gesorgt.

Auf ihrem neuen Album sind die 2CELLOS erstmals gemeinsam mit großen Orchester, dem London Symphony Orchestra, dirigiert von Arrangeur Robin Smith, zu hören.

Neben einem Medley der besten Melodien aus der TV-Serie „Game of Thrones“ haben sie Filmmusiken aus „Gladiator“, „Schindlers Liste“, „Chariots of Fire“, „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ und „Titanic“ eingespielt sowie Henry Mancinis unsterbliches „Moon River“ aus „Frühstück bei Tiffanys“, Ennio Morricones sehnsüchtige Musik für „Cinema Paradiso“ und „Malena“ und Nino Rotas romantische Liebesmusik aus „Der Pate“.

2CELLOS haben einen eigenen Stil entwickelt, der jegliche Genregrenzen zwischen Pop, Rock und Filmmusik bis Klassik überwindet. Sie beeindrucken mit „Highway to Hell“ von AC/DC, Musik von Nirvana oder Coldplay ebenso wie mit Bach oder Vivaldi.

Era Istrefi feat. Felix Snow – Redrum

Die Vogue nennt sie „die Sängerin mit einer Röhre wie Rihanna“: 2016 rauschte die albanische Künstlerin Era Istrefi, deren Texten ein hochansteckender Suchtfaktor attestiert wird, mit ihrem Hit „BonBon“ innerhalb von nur 24 Stunden mitten ins globale Chartzentrum. Der Track meldete insgesamt über 100 Millionen Spotify-Streams, 350 Millionen Views auf YouTube sowie Top-20-Positionen in über 16 Ländern und erreichte neben der #2 in Deutschland die iTunes-Top-20 in mehr als 23 Nationen.

„BonBon“ schaffte es außerdem souverän in die Top 20 des australischen Airplays und brachte der 22-Jährigen 2017 dann fast folgerichtig den „European Border Breaker Award“ ein.

Pink war gestern, rot ist heute! Ein gutes dreiviertel Jahr nach „Bonbon“ meldet sich unsere Lieblings-Albanerin mit einer neuen Single zurück. „Redrum“ erschien am 24.02.2017 und wurde seitdem knapp acht Millionen mal auf YouTube angeschaut und annähernd zwei Millionen mal auf Spotify gestreamt. Der Song verbreitet im Vergleich zur alten Nummer zwar etwas weniger Balkanfler, hat aber eine sehr eingängige Melodie und einen treibenden Rhythmus, der unwillkürlich an heiße Club-Nächte erinnert. Dies ist nicht zuletzt dem kalifornischen Produzenten Felix Snow zu verdanken, der u.a. schon mit Größen wie Rita Ora, Selena Gomez, Leona Lewis und Nicole Scherzinger zusammengearbeitet hat und dessen Werke auf Spotify jeden Monat millionenfach gestreamt werden.

Elisee Akowendo – I Dey Shina

Nachdem Elisee Akowendos Single “I Dey Shina” am 10.03. veröffentlicht wurde, ist das offizielle Video nun nach Premieren in den USA (popmatters.com), sowie Frankreich (hiphopinfosfrance.com) für jeden zugänglich. Der Song befindet sich übrigens auf dem ersten APE Records Release “APE EP Vol. 1″, das am 24.03. rein digital erscheint.

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.