Rockstars zähmt man nicht

9. September 2017
By Holger Nickel

Romantische Komödie

Tom Beck und Sat.1 das scheint zu passen. Der neue Star des Senders ist permanent mit von der Rolle. Ob in „Einstein“ oder „Meine allerschlimmste Freundin“ und nun „Rockstars zähmt man nicht. Natürlich ist er auch in Kinofilmen und Serien zu sehen, wie etwa in „You are wanted“, „SMS für Dich“ und „Vaterfreuden“. Der Film „Rockstars zähmt man nicht lief bei Sat.1 am Dienstag, den 22. August zur Primetime. Nach fünf veröffentlichten Alben, die erfolgreich in den deutschen Charts mitmischten, kann Schauspieler und Musiker Tom Beck in der romantischen Komödie endlich auch sein Gesangstalent vor der Kamera unter Beweis stellen. An der Seite des Frauenschwarms, der einen geläuterten Rockstar spielt, ist Cristina do Rego („Doctor’s Diary“, „Unter Gaunern“) in der weiblichen Hauptrolle zu sehen, die ihn wieder auf die „richtige“ Bahn bringen soll. In weiteren Rollen glänzen Dirk Borchardt („Die Glasbläserin“), Dennis Schigiol („Mila“) und Susan Hoecke („Vaterfreuden“).

Inhalt

„Sex, Drugs & Rock’n’Roll“ – das alles hat John Winter (Tom Beck) hinter sich gelassen. Jetzt führt der erfolgreichste Rockstar Deutschlands (One-Hit-Wonder) dank seiner neuen Freundin Ella (Susan Hoecke) ein Leben mit gesunder Ernährung, Yoga und in Monogamie, ganz wie es sein Ashram-Meister propagiert. Doch dieser Lebensstil bringt ihn in eine Schreibblockade und treibt nicht nur ihn, sondern auch seinen Agenten Grobsch (Dirk Borchardt) sowie sein gesamtes Management in den finanziellen Ruin, immerhin gab es einen Vorschuss von 500.000 Euro. Grobsch setzt daher seine Assistentin (Praktikantin) Lou (Cristina do Rego) auf John an: Sie soll den Musiker zu seinem alten Rockstar-Leben und damit zum Schreiben neuer Hits animieren. Lou lässt sich nur widerwillig auf diesen Auftrag ein, doch zwischen der widerspenstigen, jungen Frau und dem desillusionierten Rocker fliegen bald nicht nur die Fetzen, sondern auch Funken. Nachdem sie versucht, Winter und Ella voneinander zu trennen, müsste der Herzschmerz doch neue Songs hervorbringen und das in möglichst kurzer Zeit, denn die Tour startet bald. Und ein neuer Song mit Hitpotenzial ist nicht das einzige Ergebnis von Lous Mission…

Kritik

Ein Sat.1 Wohlfühlfilm. Kitschig, romantisch, schön, ein Frauenfilm, um das Klischee zu bedienen. Der Wandel des Rockers ist ein wenig zu häufig und extrem, aber vom Extremen lebt das Filmgeschäft im Allgemeinen. Ein paar nette Ideen, gute Darsteller in den Nebenrollen, unter anderem mit Ilja Richter gegen Ende. Und Rockstars küsst man, an frau doch… Der perfekte Film zum Kuscheln unter der Decke an einem kühlen Spätsommertag.

In den Extras gibt es Filmtipps.

Rockstars zähmt man nicht: D 2016; Regie: Kai Meyer-Ricks; Darsteller: Tom Beck, Cristina do Rego, Dirk Borchardt, Dennis Schigol, Susan Hoecke, Idil Üner, Sina Tkotsch, Ilja Richter; FSK: ab 0 Jahren; Dauer: 92 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1; Untertitel: -; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Universum Film. Veröffentlichung Verkauf: 08. September 2017.

Bewertung: 7,5/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.