Rübezahls Schatz

3. Dezember 2018
By Holger Nickel

Märchen

Lust auf Märchen? Die ZDF Edition Märchenperlen brachte im letzten Jahr Doppelboxen mit je zwei Märchen heraus, oder auch mal eins allein. Ob „Dornröschen“, „Hänsel & Gretel“, „Rumpelstilzchen“, „Rotkäppchen“ oder „Aschenputtel“, die Märchen verzücken noch heute Groß und Klein. Mit zahlreichen bekannten deutschen Schauspielern sind die Filme Pflichtausstrahlung zu Weihnachten. Die Werke, die seit 2005 produziert worden sind, hat das ZDF ausgestrahlt, natürlich nicht nur zu Weihnachten und auch auf den Spartensendern. Nun geht es weiter mit „Rübezahls Scatz“. Preisgekrönte Märchen für die Weihnachtszeit. Ein Film der 90 Minuten dauert. Wir sind schon gespannt auf die Märchen, die in diesem Jahr neu ausgestrahlt werden, ob im ZDF oder die noch besseren und kürzeren ARD-Märchen an den Weihnachtstagen.

Inhalt

Rübezahl (Sabin Tambrea), der Beschützer des Riesengebirges, verliebt sich in die Magd Rosa (Henriette Confurius) und nähert sich ihr in unterschiedlichen Gestalten. Die Geschichte beginnt unschuldig und zurückhaltend, wird intim und damit beachtenswert. Die Baronin von Harrant (Catherine Flemming) nutzt die Unaufmerksamkeit des verliebten Geistes, um einen niederträchtigen Plan umzusetzen. Ihre Absicht ist, nicht nur die Wälder, sondern auch Rübezahls Goldschätze im Berg zu plündern. Sie erpresst Rosa, indem sie deren Mutter verhaften lässt, und entlockt ihr das Geheimnis, wie sie den Berg öffnen kann. Als Rübezahl das Komplott durchschaut, ist es schon fast zu spät. Doch noch kann er reagieren und seine Welt retten, sein Leben fortführen, das so niemand kennt. Ein düsteres Märchen, das das ZDF verfilmt hat und im letzten Jahr zu Weihnachten veröffentlichte im Fernsehen. Ein gutes Werk. Wir warten noch immer auf die Veröffentlichung der diesjährigen ARD-Märchen bzw. die Vorstellung eben jener.

Kritik

Die ZDF-Märchen reihen sich in die Märchenverfilmungen ein. Weihnachten in den letzten Jahren wurden die Filme ausgestrahlt auch in diesem Jahr stehen sie bei den ZDF-Sendern auf dem Programm. Das Märchen beeindruckt in vielerlei Hinsicht. Das ist richtig gut gemacht und ein wenig besorgniserregend, zumindest für jüngere ZuschauerInnen. Maschseeperlen.de verlosen eine DVD zum Film. Schickt eine Mail an den Redakteur bis zum 12. Dezember.


Die Extras enthalten einen Setbericht, ein Interviews sowie Filmtipps.

Märchenperlen: Rübelzahls Schatz: D 2017; Regie: Stefan Bühling; Darsteller: David Schütter, Catherine Flemming, Henriette Confurius, Sabin Tambrea; FSK: ab 0 Jahren; Dauer: 90 Minuten; Sprachen: Deutsch 2.0; Untertitel: Deutsch; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph Widescreen); Vertrieb: ©ZDF / HR / Justbridge Entertainment. Veröffentlichung Verkauf: 5. Dezember 2018.

Bewertung: 7,8/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.