Scorpions ohne Fortuna und den richtigen Schliff

16. Februar 2012
By Frank Mandrella

Die Hannover Scorpions mussten am vergangenen Dienstag auch die 13. Heimniederlage in Folge einstecken. Gegen den ERC Ingolstadt konnten sie nicht den lang ersehnten Heimsieg feiern, sondern mussten sich den Gästen aus Bayern am Schluss mit 1:3 (0:0, 1:1, 0:2) geschlagen geben. Für die Niedersachsen traf vor  2.415 Zuschauern lediglich Patrick Buzas. Zu wenig für kämpfende Hannoveraner, die sich lange gegen diese Niederlage zur Wehr setzten, vorne aber einfach keine weiteren Treffer markieren konnten. Der späte Führungstreffer sowie ein Empty-Net-Goal für den ERC in der Schlussminute besiegelten die Niederlage, die den Scorpions einen traurigen Rekord beschert.

Hannover Scorpions – ERC Ingolstadt 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)

Tore: 0:1 Christoph Gawlik (Joeseph Motzko, Jeffrey Likens, 36:05 Min., PP1), 1:1 Patrick Buzas (Andreas Morczinietz, Scott King, 36:45 Min.), 1:2 Jared Ross (Kristopher Sparre, Luciano Aquino, 56:26 Min.), 1:3 Richard Girard (Petr Fical, Empty-Net-Goal, 59:01 Min.)

Strafen: Hannover 6 / Ingolstadt 4

Zuschauer: 2.415

Schiedsrichter: Stephan Bauer (Thomas Gemeinhardt, André Schrader)

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.