Sophie Andresky – Sex Circus

21. Oktober 2018
By Holger Nickel

Erotik

Nach „Brautbett“ und „Hotel D’Amour“ der dritte Roman der Autorin Sophie Andresky, der hier bei den Perlen rezensiert werden darf. „Sex Circus“ setzt auf unglaublich viel Sex, auf alle möglichen unterschiedlichen Arten der Erotik und seziert nebenbei noch einen speziellen Zirkus. Der nächste Akt von der Berliner Schriftstellerin Sophie Andresky. Hauptperson ist Billy liebt Sex und hat das zu ihrem Beruf gemacht. Sie hat eine Kolumne in der Zeitung, in der sie über alle möglichen Arten von Sex und Erotik schwadroniert und journalistisch bearbeitet. Nach einigen unglücklichen Vorfällen und einem privaten Drama, ist sie froh, in einem Zirkus für ihren nächsten Artikel recherchieren zu können. Kaum ist sie im Zirkus angekommen, lässt sie sich schon auf die körperlichen Freuden ein. Mit den Artisten, mit den Helfern, sie sieht zu, sie macht mit. Wenn die ZuschauerInnen weg sind verkommt der Zirkus zum Spielplatz der Gelüste.

Inhalt

Eigentlich soll Erotik-Journalistin Billy eine Reportage über das heiße Zirkusleben schreiben. Aber Inferno ist keine gewöhnliche Show. Die Nummern sind riskanter und wilder als alles, was Billy bisher gesehen hat. Nachts finden Privatvorstellungen statt, in denen sämtliche Hemmungen fallen. Und manche der Zuschauer verschwinden danach spurlos. Billy verliert sich in einer Welt aus Nervenkitzel und Lust – und wird doch bald von ihrer Vergangenheit eingeholt. Im Prinzip hat Billy diesen Auftrag nur angenommen, um aus ihrem Alltag entfliehen zu können. Es sind gleich zwei Gründe, die sie dorthin trieben. Zum einen steht sie kurz vor der Entlassung. Zwar ist ihre Kolumne gut, doch bahnbrechendes hat sie in letzter Zeit nicht geschrieben. Zudem hat sie eine Abmahnung erhalten, weil sie mit dem Hausmeister gevögelt hat und erwischt worden ist. Es ist ihre letzte Chance wieder einen großen Artikel zu schreiben. Auf der anderen Seite hat sie sich mit Florian eingelassen, was sich immer mehr als Fehler herausstellt. Nach einem für sie dramatischen Zwischenfall geht es nicht mehr nur noch um Sex und die Art der Beziehung, sie will sie ganz beenden. Doch Florian stalkt sie weiter, will sie zurückgewinnen. Selbst Auftritte bei der Polizei führen zu keiner Verbesserung. Florian ist immer in ihrer Nähe. Kann sie im Zirkus ihren Frieden finden und ihre sexuellen Gelüste ausleben?

Kritik

Das Leben einer modernen Frau, selbstständig und selbstbewusst in ihrem Beruf, im Privat- und Liebesleben eben das, was sie sein möchte. Sophie Andresky beschreibt mit Billy eine extravagante Frau, die ihre Sexualität auslebt, sich kürzlich aber für den falschen Typen entschieden hat, der ihr nachstellt, der sie stalkt. Das Ende ist großartig, der Beginn viel zu versext. Es müssen ja nicht gleich alle überall über einander herfallen, oder? Wobei, die Gedanken sind frei und wir denken ohnehin ständig an Sex. Wer darf das schon so ausleben…

Sophie Andresky, geboren 1973, lebt als freie Autorin in Berlin. Mit ihren Kurzgeschichtenbänden und den Romanen „Vögelfrei“ und „Brautbett“ wurde sie zur erfolgreichsten Erotik-Autorin Deutschlands. Ihre Artikel erschienen in zahlreichen Magazinen, sie ist Kolumnistin beim Playboy, der JOY und www.joyclub.de. „Sex Circus“ hat 223 Seiten und ist am 24. September im Heyne Hardcore Verlag erschienen.

Bewertung: 7,8/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 4/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.