Table 19

8. Januar 2018
By Holger Nickel

Tragikomödie

Eine typisch amerikanische Hochzeit – Gott bewahre, dass sich das hierzulande so durchsetzt. Dabei geht es in „Table 19“ meist noch recht gesittet und fast schon solide zu. Nur wenige extreme Comedy-situationen müssen die Zuschauer ertragen. „Table 19“ klingt schon nicht gut, bei einer Hochzeit ist es der Tisch mit den ganzen unbedeutenden Gästen, die an keinen der anderen Tische passten. Doch bei dieser Hochzeit ist es anders, denn hier sitzt plötzlich auch die älteste Freundin der Braut, die kurz zuvor die Beziehung mit dem Bruder der Braut beendete, oder andersherum. Wie so häufig fängt die Komödie gut an, hat dann einen Hänger und wird gegen Ende zum Wohlfühlfilm. Anna Kendrick („Pitch Perfect“, „Up in the Air“) ist die Protagonistin, ihr an die Seite gestellt sind Lisa Kudrow („Friends“), Craig Robinson („Hot Tub“), Stephen Merchant („Das Büro“, „Extras“), Juni Aquibb („Nebraska“) und als tragische Liebe Wyatt Russell („Everybody wants some!!“).

Inhalt

Nachdem Eloise (Anna Kendrick) vom Trauzeugen und Bruder (Wyatt Russell) der Braut abserviert wurde, wird sie den Pflichten als Trauzeugin bei der Hochzeit ihrer ältesten Freundin enthoben. Sie beschließt, trotz allem hinzugehen und wird mit anderen unwillkommenen Gästen an einen Tisch ganz hinten im Ballsaal gesetzt, an den Tisch 19, den sie erst selbst noch besetzt hatte. Während diverse Geheimnisse gelüftet werden, baut Eloise Verbindungen zu ihren Tischnachbarn auf und stellt fest, dass Freundschaften und sogar Romanzen in den seltsamsten Konstellationen entstehen können. Eigentlich sitzen hier nur die weniger willkommenen Gästen, die ebenso gut hätten absagen dürfen, oder gar sollen. Die alte Nanny (June Squibb), die gern mal einen raucht, das zerstrittene Ehepaar (Lisa Kudrow, Craig Robinson), der notgeile Schüler (Tony Revolori), der erfolgreiche Geschäftsmann (Stephen Merchant) oder anders formuliert, der dumme Dieb. Nur vor Eloise haben die anderen Gäste Angst, sie könnte eine Szene machen, die Hochzeitstorte steht häufig im Weg und es gibt noch Unausgesprochenes zwischen den jüngst Getrennten.

Kritik

Gar nicht so schlecht, aber letztlich doch wieder eine typische amerikanische Komödie. Ganz leichte Tendenz nach weiter oben. Anna Kendrick spielt gut, vor allem ist ihre Rolle nicht so extrovertiert, ihre Szenen nicht so unglaublich albern, mal von der Torte abgesehen. Scheinbare Loser unter sich, allein das macht die Szenerie schon sympathisch.

Im Bonusmaterial befinden sich entfernte Szenen, Promo Clips, eine Bildergalerie sowie der Trailer und Filmtipps.

Table 19 – Liebe ist fehl am Platz: USA 2017; Regie: Jeffrey Blitz; Darsteller: Anna Kendrick, Craig Robinson, June Squibb, Lisa Kudrow, Stephen Merchant, Tony Revolori; FSK: ab 0 Jahren; Dauer: 84 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Französisch 5.1; Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch; Bild: 2,39:1 (16:9 anamorph); Vertrieb: ©20th Century Fox Home Entertainment. Veröffentlichung Verkauf: 11. Januar 2018.

Bewertung: 7,5/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 3/4 – Humor: 3/4 – Erotik: 1/4  - Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.