The last Kingdom – Staffel 3

23. Mai 2019
By Holger Nickel

Mittelalter-Wikinger-Serie

Ein würdiges „Vikings“ Adäquat erscheint jetzt schon in der dritten von bislang vier Staffeln im Handel. Die britisch-amerikanische Historienserie „The last Kingdom“ existiert inzwischen in vier Staffeln, die erste ist im Sommer 2017 im Handel erschienen, die dritte folgt jetzt. England im Jahr 872, Briten gegen Dänen. Die Serie basiert auf dem Bestseller-Roman „Das letzte Königreich“, dem ersten Teil der 10-bändigen Uhtred-Saga von Bernard Cornwell. Produziert worden ist sie von BBC America und den Machern der preisgekrönten britischen Erfolgsserie „Downton Abbey“. Atemberaubende Action, eindrucksvolle Kampfszenen und eine epische Erzählung: die neue, bildgewaltige Historienserie für Fans von „Game of Thrones“ und „Vikings“. Zu Beginn mit Matthew Macfadyen („Ripper Street“), anschließend mit Alexander Dreymon („American Horror Story“), Ian Hart („Der Staatsfeind Nr. 1“) und Emily Cox („Jerks“, „Homeland“).

Inhalt

Staffel 1: England im Jahr 872: Das in mehrere Königreiche zersplitterte Land leidet unter der Besetzung durch die Dänen. Uhtred, der Sohn eines sächsischen Adligen, wird als Kind von den Wikingern entführt und in ihre Reihen aufgenommen. Doch eines Tages geschieht das Ungeheuerliche: Sein Ziehvater Ragnar wird von seinen eigenen Männern verraten und ermordet. Uhtred muss fliehen – doch um seinen rechtmäßigen Platz in der Ahnenfolge zurückzuerobern, lässt er sich auf eine gefährliche Allianz ein. An seiner Seite ist zunächst nur seine Freundin Brida (Emily Cox). Während sich die Engländer Gedanken darüber machen, was bei den Dänen gerade geschehen ist und der Geistliche Beocca (Ian Hart)  Uhtred (Alexander Dreymon) für die Briten zurückgewinnen möchte, muss der erst einmal Pläne schmieden, wie er heil aus der Geschichte des Verrats herauskommt um sich reinzuwaschen und sich an jenem zu rächen, der für den Tod seines Ziehvaters verantwortlich ist. Acht Episoden voller Politik, Spannung und Abenteuer.

Staffel 2: Der Kampf um England geht weiter: Nach der entscheidenden Schlacht, die Wessex vor den Dänen gerettet, aber vielen Männern das Leben gekostet hat, reist Uhtred in den Norden, um den hinterhältigen Mord an seinem Ziehvater Earl Ragnar zu rächen und sein Erbland zurückzufordern. Auch Alfred richtet seinen Blick auf den von Chaos und Rebellion beherrschten Norden. Sein Wille, ein vereintes England zu schaffen, ist stärker als jemals zuvor, und so setzt er sich für einen neuen König ein: einen angelsächsischen Wikinger, der die verfeindeten Völker vereinen soll. Uhtred, der weiterhin für das Land seiner Herkunft und gegen das Volk seines Ziehvaters kämpft, muss bedeutende Entscheidungen treffen, die nicht nur sein eigenes Schicksal beeinflussen werden.

Staffel 3: König Alfred ist schwer erkrankt. Da ihm nicht mehr viel Zeit bleibt, England zu vereinen, hofft er darauf, dass sein Sohn Edward seine Nachfolge antreten und sein Werk fortführen wird. Doch dieser interessiert sich nicht für den Thron – ganz im Gegensatz zu Alfreds Neffen Æthelwold, der seine Chance wittert, einen Umbruch herbeizuführen. Doch Gefahr droht nicht nur aus den eigenen Reihen: Das Land wird von dem mächtigen dänischen Kriegsherrn Bluthaar überfallen. Uhtred muss alle Streitkräfte von Wessex mobilisieren, um die Eindringlinge zu stoppen. In einer von Verrat und Chaos geprägten Zeit wird seine Loyalität erneut auf eine harte Probe gestellt, denn es geht um nichts Geringeres als die Zukunft des englischen Volkes.

Kritik

Rein Ästhetisch ist diese Serie schon sehr weit vorne, gar noch vor „Vikings“. Mit vier bislang produzierten Staffeln ist sie nicht nur in der Gunst der ZuschauerInnen gefragt, sondern auch zu einer ernst zu nehmenden Serie für Serienjunkies geworden, die immer auf der Suche nach neuem guten Scheiss sind. Hier können sie ihn finden. „Die Uhtred-Saga“ von Bernard Cornwell wird hier kongenial umgesetzt, ein Fest für Historien- und Fantasy-Drama-fans.

Im Bonusmaterial der vier Blu-rays befinden sich die Schlachten sowie der Trailer und Filmtipps.

The last Kingdom – Season 3: USA / UK 2018; Regie: Andy De Emmony, Erik Leijonborg, Edward Bazalgette, Jan Matthys, Jon East; Darsteller: Alexander Dreymon, David Dawson, Eliza Butterworth, Ian Hart, Harry McEntire; FSK: ab 16 Jahren; Dauer: 529 Minuten, 10x 53 Min.; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Capelight Pictures / Alive. Veröffentlichung Verkauf: 26. April 2019.

Bewertung: 8,4/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.