Thief – Der Einzelgänger

13. März 2016
By Holger Nickel

Thriller

Neben der hierzulande bekannten Kinofassung, die auch auf der alten MGM-DVD zu finden war, schuf Mann 1995 eine als „Special Director’s Edition“ bekannte Neufassung seines Films, die einige auffällige Unterschiede aufweist. Die neueste und vermutlich „definitive“ Version kreierte Mann dann 2014. Dieser aktuelle Director’s Cut macht einige Änderungen der 1995er Version wieder rückgängig und weist zudem eine grundsätzlich andere Farbpalette auf. Da diese Version von einem brandneuen 4K-Transfer stammt, ist diese neue Fassung qualitativ natürlich auch die beste.

Die 5-Disc Ultimate Edition beinhaltet alle diese drei Versionen erstmals in deutscher und englischer Sprache. Kinofassung und aktueller Director’s Cut liegen in schönstem HD auf Blu-ray vor; die 1995er-Fassung existiert nicht in HD und ist folglich nur auf DVD enthalten.

Inhalt

Der erfahrene Einbrecher und Juwelendieb Frank (James Caan) saß lange Jahre im Gefängnis. Sein großer Traum ist es, eines Tages ein normales bürgerliches Leben führen zu können. In der Kellnerin Jessie (Tuesday Weld) glaubt er, die richtige Frau gefunden zu haben, um mit ihr an seiner Seite eine Familie zu gründen. Für den Wechsel in ein normales Leben braucht Frank allerdings noch das nötige Kleingeld. Gangsterboss Leo (Robert Prosky) scheint im ersten Moment der richtige Mann zu sein, der Frank die notwendigen lukrativen Aufträge verschafft. Doch nicht nur die Polizei ist Frank stets auf den Fersen und wartet auf den kleinsten Fehler, auch der Deal mit Leo entpuppt sich als schwerwiegende Fehlentscheidung mit fatalen Konsequenzen…

Kritik

Der Einzelgänger. In der Geschichte des Films ist diese Form des Antihelden wohl die beliebteste. Anfänglich verankert im klassischen Western, fand der Einzelgänger schnell Popularität in den großen Hollywoodproduktionen. Schauspieler wie James Caan, Clint Eastwood oder Steve McQueen stehen symbolisch für den „harten Hund“, der seine Probleme auf eigene Faust regelt. Für James Belushi („Mein Partner mit der kalten Schnauze“, „Immer wieder Jim“) war es eine der ersten großen Rollen seiner Karriere. Optisch ist die Bearbeitung des Films sehr gelungen, Schwierigkeiten gibt es bei der Tonspur, die nicht ganz so optimal klingt, aber das geht schon. Wer überlegt sich die Box zu kaufen sollte damit warten bis die Blu-rays ausgetauscht worden sind.

In den Extras gibt es Audiokommentare, eine isolierte Musik- und Effektspur, ein Doku über Michael Mann, ein Interview mit James Caan, eine Analyse des Films mit F.X. Feeney, eine Episode der französischen TV-Serie „Ciné regards“ mit James Caan, ein ausführliches Booklet und ein kleines Poster sowie den Trailer und Filmtipps.

Thief – Der Einzelgänger: USA 1981; Regie: Michael Mann; Darsteller: James Caan, James Belushi, Dennis Farina, Tuesday Weld, Willie Nelson; FSK: ab 18 Jahren; Dauer: 125 Minuten; Sprachen: Deutsch 2.0, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch, Englisch; Bild: 1,85:1 (16:9 anamorph Widescreen); Vertrieb: ©OFDb Filmworks. Veröffentlichung Verkauf: 11. März 2016.

Bewertung: 7,5/10 Punkten

Spannung: 3/4 – Action: 3/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 2/4 – Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.