Tini: Violettas Zukunft

19. März 2017
By Holger Nickel

Jugend-Romanze

Zahlreiche junge Fans hat die argentinische Disney Telenovela „Violetta“ hierzulande über die Jahre gewonnen. Der Spielfilm „Tini: Violettas Zukunft“ begeisterte im vergangenen Herbst bereits die Kinobesucher und bringt die Geschichte um den Teenager-Star Violetta nun endlich auch auf DVD und nur einen Tag später als Free-TV-Premiere im Disney Channel zu einem krönenden Abschluss: Als sich Violetta nach einer stressigen Welttournee eine Auszeit in Italien (Sizilien) nimmt, um dort nach Kraft und Inspiration zu suchen, landet sie im Künstlerhaus von Isabella, einer Bekannten ihres Vaters. Hier versucht Violetta Abstand zu ihrer kriselnden Beziehung mit ihrer Jugendliebe Léon zu gewinnen und lernt sich selbst näher kennen. Auf der Insel trifft sie Caio, einen charmanten und bodenständigen Italiener, mit dem sie bald eine tiefe Freundschaft verbindet. Doch ist es wirklich nur Freundschaft oder etwa mehr?

Inhalt

Violetta (Martina ‚Tini‘ Stoessel) ist nach ihrer sehr erfolgreichen Welttournee am Ende ihrer Kräfte und versucht nun ihrer inneren Stimme zu folgen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Als sie von unerwarteten negativen Nachrichten überrannt wird und dann auch noch die Beziehung mit León (Jorge Blanco) zu bröckeln beginnt, muss Violetta alles in Frage stellen, was sie je über die Liebe und das Leben zu wissen glaubte. Um endlich Antworten auf all die ungeklärten Fragen zu bekommen, nimmt sie eine mysteriöse Einladung an, die sie bis an die wunderschöne Küste Italiens führt … Dort erlebt Violetta einen traumhaften Sommer voller Kreativität, Musik und vielleicht sogar Liebe? Oder warum will ihr der geheimnisvolle Caio einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen? Als ihre Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart aufeinandertreffen, findet Violetta endlich heraus, wer sie wirklich ist. Aus dem kleinen Mädchen wird eine selbstbewusste Persönlichkeit und ein neuer Star ist geboren: TINI.

Kritik

Der Abschluss unter eine Serie, die nicht nur in Südamerika viele Fans gefunden hat. Eine Telenovela für Jugendliche. Romantik, Herzschmerz und ganz viel Gesang. Herz, was willst Du mehr. Nach der Serie und der Dokumentation folgt nun das krönende Ende. Für Violetta-Fans gibt es noch weitere tolle Neuigkeiten: Ab dem 25. März 2017 wird Hauptdarstellerin Martina „Tini“ Stoessel im Rahmen ihrer Konzert-Tour „Tini – Got Me Started“ erneut die Konzerthallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz füllen. Am 17. April ist sie in Hamburg.

In den Extras gibt es ein Hier & Jetzt sowie den Trailer und Filmtipps.

Tini: Violettas Zukunft (O: Tini: El gran Cambio de Violetta): Arg / I 2016; Regie: Juan Pablo Buscarini; Darsteller: Martina Stoessel,  Ángela Molina, Jorge Blanco, Clara Alonso, Mercedes Lambre; FSK: ab 0 Jahren; Dauer: 95 Minuten; Sprachen: Deutsch 5.1, Spanisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Walt Disney Home Entertainment. Veröffentlichung Verkauf: 23. März 2017.

Bewertung: 7,4/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.