To the Ends of the Earth

11. August 2017
By Holger Nickel

Historische Miniserie

Spektakuläre BBC-Adaption von „Man Booker Prize“ und Literaturnobelpreisträger William Goldings („Herr der Fliegen“) klassischer “See-Trilogie” mit Superstar Benedict Cumberbatch („Sherlock“, „Doctor Strange“). Ein dreiteiliges Filmevent in jeweils Spielfilmlänge, für alle Fans von “Hornblower” und “Master & Commander – Bis ans Ende der Welt”. Benedict Cumberbatch reist von England nach Australien, eine weite und beschwerliche Reise. Die Passagiere und Crew-Mitglieder müssen sich auf engstem Raum zurechtfinden, dem Wetter trotzen und auf eine gelungene Reise hoffen. Im ersten Teil findet sich ein Priester nicht zurecht mit den Gepflogenheiten an Bord, wird ein wenig gemobbt und das nimmt ihn gesundheitlich stärker mit, als zunächst gedacht. Eine intelligent gemachte Miniserie, ruhig aber intensiv.

Inhalt

Im Jahr 1812 segelt ein Kriegsschiff von England nach Australien. Die Passagiere an Bord könnten unterschiedlicher nicht sein: Offiziere, Seeleute, Emigranten, Aristokraten – alle hoffen auf der anderen Seite der Welt ein neues Leben beginnen zu können. So auch der junge Adlige Edmund Talbot (Benedict Cumberbatch), den Pflicht aber auch Abenteuer rufen, in Australien darf er eine bedeutende Position übernehmen, die er in England vermutlich nie bekommen hätte. Die Reise ist hart, doch härter noch ist das unerbittliche Regime von Captain Anderson (Jared Harris), der alles an Bord eisern im Griff zu haben scheint. Unnachgiebig, aber nicht tyrannisch oder gar ungerecht. Doch gibt es daneben auch Platz für Erleuchtung, Leidenschaft, gar Liebe. Dennoch wird nicht jeder an Bord sein Ziel erreichen. Talbot schreibt seine Erkenntnisse und Erlebnisse auf, um sie später einem Freund überreichen zu können. Eine heikle Reise auf einem kleinen Schiff, das wochenlang unterwegs ist und mit ein bisschen Glück Australien erreichen kann. Lagerkoller auf dem Schiff bleibt da nicht aus. Endlich erscheint die Miniserie auf Blu-ray.

Kritik

Sehr gute Darsteller in den Haupt- und Nebenrollen. Das Leben an Bord auf einem kleinen Schiff zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Mit dem Ich-Erzähler Benedict Cumerbatch, der seine ganz eigenen Ansichten hat. In Poet in der rauen Welt des Meeres. Disziplin und Überlebenswille sind vonnöten. Gut gemacht.

In den Extras gibt es ein Booklet, eine Bildergalerie sowie den Trailer und Filmtipps.

To the Ends of the Earth: UK 2005; Regie: David Attwood; Darsteller: Benedict Cumberbatch, Jared Harris, Sam Neill, Victoria Hamilton, Charles Dance, Jamie Sives; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 267 Minuten, 3x 89 Min.; Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©New KSM. Veröffentlichung Verkauf: 19. Juni 2017.

Bewertung: 8/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 1/4 – Erotik: 1/4 – Anspruch: 3/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.