Valmont

10. August 2017
By Holger Nickel

Historien-Romanze

Adaption des Briefromans „Gefährliche Liebschaften“ von Choderlos de Laclos, auf dem auch die Filme „Eiskalte Engel“ und „Gefährliche Liebschaften“ basieren. Ausgezeichnet mit zwei Césars in den Kategorien „Bestes Kostümdesign“ und „Bestes Szenenbild“. Ein hochkarätiges Ensemble spielt hier mit großer Freude um das Thema Nummer eins, die Liebe. Die Witwe Madame de Merteuil möchte verhindern, dass ihr Geliebter Gercourt ihre 15-jährige Cousine heiratet, zumal der Mann mindestens dreimal so alt ist wie ist die Cousine. Sie bittet einen Ex-Geliebten, einen Hallodri und Frauenschwarm, ihr zu helfen. Doch der hat anderes im Sinn… Hochkarätig besetzt mit Colin Firth („Bridget Jones“, „Love Actually“), Annette Bening („Jahrhundertfrauen“, „Grifters“) und Fairuza Balk („American History X“)  in den Hauptrollen.

Inhalt

Im Frankreich des 18. Jahrhunderts muss die verwitwete Marquise de Merteuil (Annette Bening) zu ihrem Missfallen erfahren, dass ihr derzeitiger Geliebter Gercourt (Jeffrey Jones) ihre unschuldige 15-jährige Cousine Cecile (Fairuza Balk) heiraten will. Das hat die Mutter des unschuldigen und naiven Mädchens mit dem Mann arrangiert. Madame de Merteuil bittet ihren Ex-Geliebten, den Vicomte de Valmont (Colin Firth), dafür zu sorgen, dass Gercourt in der Hochzeitsnacht eine Überraschung erleben wird und damit zum Gespött wird. Valmont willigt ein, sich Ceciles anzunehmen, auch wenn das für ihn eigentlich eine zu leichte Aufgabe zu sein scheint. Mehr Unterhaltung verspricht er sich davon, die verheiratete Madame de Tourvel (Meg Tilly) zu verführen, da diese als Musterbeispiel weiblicher Tugend gilt. Um sich nicht nur auf einen Mann zu verlassen, lässt de Merteuil nichts aus, um Cecile glücklich zu machen. Dafür organisiert sie sogar ein Treffen mit dem ebenfalls jungen Harfenlehrer des Mädchens, der unsterblich in sie verliebt ist. Doch ihr Plan will einfach nicht aufgehen, es bleibt nur noch wenig Zeit bis zur Vermählung und mit der Mutter des Mädchens möchte sie noch befreundet bleiben.

Kritik

Ein großes Vergnügen sich den Film auch heute noch anzusehen. Wunderbare Kostüme, Wortwitz und ein großartiges Ensemble, dazu Musik, Wein, Weib und Gesang… Akustisch und Visuell auf aktuellem Stand der Technik, dabei ist das Werk schon fast 30 Jahre alt. Leichtfüßig und tiefgründig zugleich.

In den Extras gibt es den Trailer und Filmtipps.

Valmont: F / USA 1989; Regie: Miloš Forman; Darsteller: Colin Firth, Annette Bening, Meg Tilly, Fairuza Balk, Sian Phillips, Jeffrey Jones, Henry Thomas, Isla Blair; FSK: ab 16 Jahren; Dauer: 132 Minuten; Sprachen: Deutsch 2.0, Englisch 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 2,35:1 (16:9 anamorph widescreen); Vertrieb: ©Studiocanal Home Entertainment. Veröffentlichung Verkauf: 03. August 2017.

Bewertung: 8,1/10 Punkten

Spannung: 2/4 – Action: 2/4 – Humor: 2/4 – Erotik: 2/4 – Anspruch: 2/4

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.