enercity-Tag des offenen Kraftwerks

10. September 2015
By Holger Nickel

Event / E-mobile Spritztouren beim Lindener Kraftwerkstag

Beim nächsten Tag des offenen Kraftwerks in Linden am Sonntag, 13. September 2015, gibt es neben der Besichtigungsmöglichkeit der modernen Gas- und Dampfturbinenanlage ein besonderes Rahmenprogramm. “Über fünf Jahre Engagement zur E-Mobilität nehmen wir zum Anlass, unseren Beitrag in Hannover zu zeigen”, sagt enercity-Vorstandsvorsitzender Michael Feist. “Mehreren Hundert Interessenten haben wir mit unseren Testaktionen seit 2010 ermöglicht E-Mobilität persönlich zu erfahren – bei diesem Fest in Linden sollen es noch mehr werden”.

Von 10 bis 18 Uhr werden die VW e-up aus dem enercity-Fuhrpark für 15-minütige Spritztouren durch Linden zu Verfügung stehen (Führerschein ist vorzulegen). Auf dem Kraftwerksgelände stellt enercity Ergebnisse des enercity-Ladeversuchs aus dem Schaufenster E-Mobilität vor. Das Forschungsprojekt untersucht, welche Rolle E-Autos in einem System spielen können, das ständig sich ändernde und kleinteiliger werdende Erzeugung und Stromabnahme in Einklang bringen muss. In Zusammenarbeit mit Händlern können dort auch Zweiräder oder auch E-Skateboards getestet und neue E-Autos besichtigt werden. Die enercity Contracting GmbH informiert über ihre Ladestationen, die an 12 Stellen im Netzgebiet enercity-Strom bieten.

Der für E-Autos erforderliche erneuerbare Strom entsteht jedoch nicht zuverlässig rund um die Uhr. Derzeit müssen immer, wenn zu wenig Wind weht und die Sonne nicht scheint, Kraftwerke wie das in Linden flexibel einspringen, um die wegfallenden erneuerbaren Anlagen zu ersetzen. Wie umweltschonende Gas- und Dampfturbinenanlagen diese Rolle wahrnehmen können, lässt sich bei diesem Tag des offenen Kraftwerks besichtigen. Auf dem Hof des Heizkraftwerks erklärt der Netzbetrieb wie Verbrauchslast und Erzeugung stets in Einklang gebracht werden können. Der enercity-Fonds proKlima informiert über Stromsparmöglichkeiten. Ökostrom rund um die Uhr? Von wegen. Immer, wenn zu wenig Wind weht und die Sonne nicht scheint, müssen Kraftwerke wie das in Linden flexibel einspringen, um die wegfallenden erneuer-baren Anlagen zu ersetzen. Wie umweltschonende Gas- und Dampfturbinenanlagen diese Rolle wahrnehmen können, lässt sich am Sonntag, 13. September 2015, Tag des offenen Kraftwerks auf einem Rundgang durch das enercity-Heizkraftwerk Linden erkunden.

Über die Besichtigung der modernen Gas- und Dampfturbinenanlage hinaus gibt es auf dem Ge-lände des enercity-Heizkraftwerks ein umfangreiches Rahmenprogramm zu weiteren energiewirt-schaftlichen Themen. Die Gäste können sich ausgiebig zur Elektromobilität, Energieeffizienz oder zum modernen Netzbetrieb bei enercity informieren.

Anlässlich des Jubiläums “900 Jahre Linden” gibt es ganztägig Vorführungen der sechs “Lindener FilmGeschichten” der Medienwerkstatt, darunter auch der Film “3 warme Brüder”. Auf dem Hof präsentieren Vertreter der Lindener Kreativszene ihre Produkte rund um die drei markanten Kraftwerkstürme (T-Shirts, Buttons, Postkarten, Schmuck, Accessoires). Spielangebote für die Kleinen, Getränke- und Imbissangebote (auch vegan) sind ebenso vor Ort. Im Laufe des Tages gibt es auch eine Autogrammstunde mit den Handball-Bundesligisten “Die Recken”, die vor ihrem Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen einige der rund 2.000 von enercity bereitgestellten Handbälle signieren.

Tag des offenen Kraftwerks

Sonntag, 13. September 2015

10 bis 18 Uhr

Heizkraftwerk Linden

Tor Elisenstraße

30451 Hannover

Glühlampe gegen LED: Umtauschaktion und Beleuchtungsberatung von proKlima

Alt und verschwenderisch gegen neu und effizient: Beim Tag des offenen Kraftwerks am Sonntag, 13. September 2015, im enercity-Heizkraftwerk Linden tauscht der enercity-Fonds proKlima eine alte Glühlampe kostenlos gegen eine neue LED-Lampe (mit Fassung E27) ein (solange der Vorrat reicht – eine pro Person). Interessierte können sich mit ihrer alten Glühlampe beim Informationsstand von proKlima ab 10 Uhr melden. Es stehen insgesamt 100 LED-Lampen zur Verfügung.

Gleichzeitig berät proKlima dort von 10 bis 18 Uhr persönlich zum Thema Beleuchtung und Stromsparen. An einem großen Lichtpanel ist die Vielfalt von LED-Lampen zu besichtigen. Informationen zu allen Förderprogrammen und von proKlima geförderten Vor-Ort-Beratungsangeboten wie den “Stromlotsen” erhalten interessierte Bürger ebenfalls am Beratungstand von proKlima.

LEDs sind das Leuchtmittel der Zukunft, denn sie sind etwa fünfmal sparsamer als Glühlampen. Informationen hierzu und zu weiteren Handlungsmöglichkeiten finden Sie in der der neuen Stromspar-Broschüre: http://www.proklima-hannover.de/downloads/Stromsparen/02_02_Stromsparen_Info.pdf

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.