Im Februar in der SubKultur: Ikonen und Local Heroes des Electro

5. Februar 2018
By Steve Palaser

evo-lution

Lights of Euphoria, evo-lution & Psyche – Drei Pflichttermine für Electro-Fans im Februar in der SubKultur Hannover

Stand das Liveprogramm im Januar 2018 in der SubKultur Hannover noch eher im Zeichen des Metal, Rockabilly und Punk, kommen im Februar auch die Electro-Fans in und um Hannover wieder in den Genuß einiger Livekonzerte. Den Anfang macht am Samstag, den 10. Februar 2018 Lights of Euphoria! Gegründet 1992, sind die Jungs auch schon bereits seit 26 Jahren in der Szene unterwegs und haben in der Zeit mit diversen bekannten Gastsängern wie Ronan Harris von VNV Nation zusammengearbeitet. Sieben Alben und viele Compilation-Beiträge, diverse MCDs/EPs etc. stehen ebenfalls zu Buche. Als Support haben sie die Knights dabei. Für alle Nostalgiker unter den Fans läuft der Abend, bzw. die Party nach dem Konzert ab 22 Uhr unter dem Motto “Remember the Labor V” und wer erinnert sich nicht an den kleinen Club an der Mensa, in dem seinerzeit sogar Größen wie Fury in the Slaughterhouse ihre ersten Gigs gespielt haben? Einlass zum Konzert ist an diesem Abend bereits um 19 Uhr.

Eine Woche später, am Freitag, den 16. Februar, gastiert mit evo-lution eine Band, die bereits als Vorband von EISFABRIK im LUX überzeugen konnte und neue Fans gewonnen hat. Die Jungs aus Kassel haben mit N.A.V.Y.G.A.T.O.R. ihr zweites Album im Gepäck und unter dem Motto steht auch ihre Tour. Der Text zu ihrem Auftritt in Leipzig auf Diginights trifft es perfekt: Mit ihrem Konzept und Look sind evo-lution in der Szene auf dem besten Weg. Moderne Synthies und brachiale Drums mit Militär-Sound prägen den Wiedererkennungswert. Jeder Song hat dabei seine eigene Geschichte, welche Live präsentiert wird. Strukturiert mit Sound, Gesang, Licht und Bühnendekoration wird schnell klar, warum evo-lution ihre Show “Electro Military Body Music” benennen. Als Support sind mit Gimme Shelter aus Leipzig und Say Y aus Berlin gleich zwei Edel-Support Acts dabei. Das Duo Gimme Shelter bietet klassischen Synthpop, ihr aktuelles Album heißt “Kosmodrom” und auf YouTube kann man u.a. diesen Song hier als Kostprobe sehen und hören. Say Y bieten Dark Electro/Dark Wave/ Synthpop, gegründet 1995, standen sie schon mit BlutEngel, Assemblage 23, etc. auf der Bühne. Seit 2008 in der aktuellen Besetzung, trägt Sängerin Nancy die Songs vom aktuellen Album “Valley End Hills” komplett in Deutsch vor. Das dürfte also ein abwechslungsreicher Konzertabend mit vielen Facetten des Electro werden.

Der dritte Termin im Februar für Electro-Fans in der SubKultur ist Psyche. Die Band um Sänger Darren Huss ist eine wahre Szene-Legende. Gegründet 1982, sind sie schon 36 Jahre in der Szene unterwegs, wobei der weltweit größte Erfolg mit “Unveiling the Secret” schon eine Weile zurückliegt. Darren blieb aber immer authentisch und Psyche sind heute zu Recht Kult. Da Darren auch Verbindungen zu Hannover hat, weil er eine zeitlang hier wohnte, könnte man das Konzert schon fast als Heimspiel bezeichnen, zu welchem hoffentlich viele alte und junge Fans aus der Region pilgern werden. Als Support haben sie House Of Usher dabei, die mit “Roaring Silence” im Januar ihr zehntes Album veröffentlicht haben.

Text & Foto: Steve Palaser

Weiterführende Links:

SubKultur Hannover

Gimme Shelter

Say Y

Psyche

House Of Usher

Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.