Zwei “Exoten” zum Jubiläumsjahr – 25. Feuerwerks-Wettbewerb in Herrenhausen

28. April 2015
By Frank Mandrella

(.v.l.n.r. ) Walkact-Künstler, HMTG-Chef Hans-Christian Nolte, Wettbewerbs-"Erfinder" Ralph Jarrett, Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten, Hintergrund: Stelzenlauf-Walkact.

Der Internationale Feuerwerkswettbewerb geht dieses Jahr in sein 25. Jubiläumsjahr. Er gehört in den Herrenhäuser Gärten zu den schönsten und etabliertesten jährlichen Open-Air-Events Hannovers. Jedes Jahr locken die fünf Veranstaltungen Kultur- und Feuerwerksbegeisterte aus aller Welt in die altehrwürdigen Herrenhäuser Gärten. 2014 konnten die Veranstalter sich über 50.000 Besucher freuen,  die Stadt sich insgesamt über 610 000 Besucher im Feuerwerks – Übernachtungspaket (Angefangen mit 180 000) was bei einem Kartenkontingent von rund 10.000 Stück pro Feuerwerk bedeutet, dass praktisch jedes der fünf Feuerwerke nahezu ausverkauft war. Dieses Jahr ist das Kontingent auf 500 für die Abendkasse und 1000 für die Busanreisenden aufgestockt wurden.

Wie gewohnt wird es wieder ein buntes Rahmenprogramm mit Walk-Acts, Kleinkünstlern, Musikern und Kinderprogramm zu jedem Feuerwerk geben, immer thematisch passend zum Gastgeberland. So werden beispielsweise beim Finnland-Termin u.a. von der Gruppe Saimaa Tango präsentiert und Reiterinnen auf schneeweißen Rentieren durch die Gärten wandeln, bei den Philippinen zeigt der Deutsch-Philippinische Freundeskreis Tänze und Lieder. Diese und viele weitere Künstler werden den Besuchern die Zeit bis zum Feuerwerksbeginn unterhaltsam gestalten und verkürzen. Das detaillierte Rahmenprogramm zu jedem Feuerwerk findet sich ebenso wie Preise und Ticketbestellmöglichkeiten wie gewohnt unter diesem Link.

Antje Wachsmuth von der CitiPost präsentierte die neuen Feuerwerks-Briefmarken

Ein deutsches Team hatte sich zum Jubiläumsjahr nicht beworben. Nolte dazu: “Wer kann, der will”. Dennoch ist die Gruppierung ausgeglichen: Zwei Teams aus dem Mittelmeerraum, zwei Skandinavier und ein Asiate sind dabei. Das Team Italien PyroEmotions s.r.l., Sieger 2014 in Feuerwerkswettbewerb Montreal, führt dieses Jahr, am 16. Mai, den Wettbewerb an, was eine Besonderheit im Jubiläumsjahr ist, da sonst  der Vorjahressieger die Show eröffnen durfte. Die Organisatoren verzichteten auch deshalb auf diese Tradition, damit sich nicht der Darstellungsstil des Gastlandes wiederholt. Die spanische Feuerwerksgruppe Ricardo Caballer SA, größter europäischer Produzent für Feuerwerkswaren, folgt auf Italien. Für die rot-gelbe Fiesta sind 8000 Karten im Vorverkauf schon weg. Dann folgt das Team Finnland, was als “Exot” in den 25 Jahren noch nie in den Gärten aufgetreten ist, das mit Suomen Ilotulitus Oy antritt.  Die Finnen haben schon über 10 000 Feuerwerke geschossen und besitzen eine Niederlassung in China: D. h.  ihre Produkte sind so gut, dass sie ihre Feuerwerksprodukte in das Mutterland der Pyrotechnik exportieren können.  Der zweite “Exot”, also auch Gastpremiere im Wettbewerb und größter Produzent im südasiatischen Bereich ist Dragon Fireworks von den Philippinen, die auf die Finnen folgen. Als Abschlussteam erscheint der viermalige Sieger in Herrenhausen: Schweden mit Göteborgs FyrverkeriFabrik. Beim letzten Mal hatte bei den Nordmännern ein 5 Cent Pyroteil nicht gezündet, was ihnen den Sieg vereitelte:  “Aber das ist der Wettbewerb und auf den legen wir großen Wert”, so Hans-Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing & Tourismus GmbH. Der HTMG-Chef weiter: “25 Jahre Feuerwerks-Wettbewerb ist mehr als Tradition. Es ist für Hannover das Aushängeschild schlecht hin.”  Auch ein Aushängeschild sind die neuen Briefmarken der CitiPost, die Antje Wachsmuth, Leiterin des Briefmarkengeschäftes der CitiPost,präsentierte. Die Marken sind in einer Stückzahl von 50 000 aufgelegt und zeigen Feuerwerksmotive des Wettbewerbs. Sie werden ab 04. Mai Online wie auch in den Servicestellen der Citipost erhältlich sein.

Feuerwerks-"Erfinder" Ralph Jarrett

Alles begann damit, die 750 Jahres-Feier der Stadt zu begehen. Der damalige Verkehrsdirektor der Stadt Hannover und Amtsleiter für Tourismusförderung, Ralph Jarrett, löste die schon im Großen Garten stattfindenden “Lichterfeste” ab. Jarrett wurde inspiriert durch den Feuerwerkswettbewerb in Monte Carlo. Nolte: “Wir sind die Enkel des Feuerwerkswettbewerbs.” Für den Tourismus wurde in den 25 Jahren der Wettbewerb dann auch immer attraktiver: “Das war auch die generelle Zielsetzung, die vielen Übernachtungen in Hannover”, so Jarrett.  1700 Übernachtungen im Paket sind wieder dieses Jahr verkauft worden. Nolte: “Der Wettbewerb sorgt für positive Effekte im Hotel- und Gaststättengewerbe.”

Der 25. Internationale Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten verspricht also wieder ein besonderes Highlight in der hannoverschen Kultur- und Eventlandschaft zu werden. Bleibt nur zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielt und es nicht zu verregneten oder vernebelten Feuerwerken kommt, wobei sich das Publikum in der Vergangenheit allerdings als gut gewappnet gegen widrige Witterungen gezeigt hat. Auch in diesem Jahr ist es natürlich wieder erlaubt, im angemessenen Rahmen eigenes Picknick mitzubringen. Nähere Informationen dazu stehen auch auf den Tickets.

Text & Fotos: Frank Mandrella

Das Wichtigste in Kürze:

Termine 2015:

15.05.: Italien – PyroEmotions s.r.l.
06.06.: Spanien- Ricardo Caballer SA
22.08.: Finnland – Suomen Ilotulitus Oy
05.09.: Philippinen – Dragon Fireworks
19.09.: Schweden – Göteborgs FyrverkeriFabrik

Preise und Buchung

Preise und Vorverkauf

Ticket-Preise, Ermäßigungen und VVK-Stellen

Preise und Buchung

normal:

VVK 20, 00 Euro, VVK 17,50,- €

ermäßigt*:

VVK 16,00 Euro, VVK 14,50,- €

Familienkarten**:

46,50 €

Vorverkauf:

Tickets online kaufen

Hotline: +49 511 12345-123

Tourist Information, Ernst-August-Platz 8

*Kinder ab 6 Jahre, Schüler, Studenten, FSJ, BFD, Rentner, Schwerbehinderte gegen Nachweis (Kinder bis 6 Jahre freier Eintritt).
**zwei Erwachsene/zwei Kinder (6-14 J.). Nur in der Tourist Information, über das Online-Formular und an der Abendkasse (jedes weitere Kind 8,50 €).

Hinweis: Die Abendkasse an den Herrenhäuser Gärten öffnet um 16 Uhr. Eintrittskarten sind vom Umtausch ausgeschlossen. Besucher des Feuerwerkswettbewerbes können ihre Eintrittskarten als Fahrschein im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) nutzen. Die Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss als Fahrausweise im gesamten GVH-Tarifgebiet (2. Wagenklasse). Besitzer einer Dauerkarte können an allen fünf Veranstaltungstagen ihre Eintrittskarte als Fahrschein nutzen.

V.i.S.d.P.


Comments are closed.

Wir sind, wo du bist

RSS Feed abonnieren
Bei Twitter verfolgen
Auf flickr betrachten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.